„Still und leise“ feiert gelungene Premiere in der Bürgerhalle

Von: ptj
Letzte Aktualisierung:
6808051.jpg
Ralf Sommer alias Ralf Esser bringt mit seinem Gitarristen Christian viel gute Laune in die Premiere. Foto: Jagodzinska
6808057.jpg
Professionelles Duo sind Virginia und Jo Lisken.

Müntz. Handgemachte Melodien in neuem akustischen Gewand trafen auf der Bühne der Müntzer Bürgerhalle auf starke gefühlvolle Stimmen aus den unterschiedlichsten musikalischen Bereichen. Als Würze diente mehr als eine Prise Spontanität, und fertig war eine sehr stimmige Premiere vor über 100 Zuhörern.

„Still & leise 2013“ hatte Veranstalterin Steffi Nobis, Inhaberin der Müntzer „Agentur 85“, ihr Konzert überschrieben. Gemeint war vor allem der Verzicht auf die übliche starke elektronische Bearbeitung der Hits. Äußerst kurzfristig hatten „Aylin“ und „Autumn Leaves“ ihre Teilnahme krankheitsbedingt absagen müssen. Genauso spontan eingesprungen war Tim Hoff, der über eine Facebook-Nachricht gefragt worden war, ob er Lust habe zu singen.

Eine Herausforderung für alle Teilnehmer war die Themenstellung „Hits aus 2013“. Als Opener trat die jüngste Teilnehmerin Ally Lisken ans Mikro, begleitet von ihrer Mutter, der Gitarristin Virginia Lisken. Mit ihrer zarten und ausbaufähigen Stimme sang die Neunjährige „I wanna be“ von Lenka. Im Anschluss übernahm das routinierte Duo Virginia und Jo Lisken (Gitarre/Gesang und Cajon). Zum einfühlsam dargebrachten Repertoire zählten unter anderem „Castle of Glas“ von Linkin Park oder „Under“ von Alex Hepburn, Virginias Lieblingstitel.

Ganz spontan und sehr überzeugend gestaltete sich das erste Duett des Abends, das „erste richtige“ überhaupt von Tim Hoff. Von jetzt auf gleich übernahm er den Part der männlichen Gesangsstimme in Silvia Confidos „Stay“ von Rihanna. Das „total schöne Duett“ verdiente einen kräftigen Sonderapplaus.

Confido, die temperamentvolle Profisängerin, Pianistin und Musikpädagogin aus Sachsen, ist bundesweit bekannt für ihre latino-Rhythmen zu deutschen Texten. Mit ihrer voluminösen Stimme sang sie das „ein bisschen umgesetzte“ „Roar“ von Katy Perry oder „I could‘t care less“ von Leslie Clio und begleitete sich auf dem Piano. Ihr persönlicher Favorit und Höhepunkt ihres Auftritts war das sehr überzeugend interpretierte Stück „Clown“.

Mit „Am seidenen Faden“ von Tim Bendzko oder „Nichts geht mehr“ von Johannes Oerding eroberte Tim Hoff aus Broich die Herzen der Zuschauer im Flug. Als „Pferdchen aus dem eigenen Stall“ präsentierte Steffi Nobis im Anschluss Ralf Sommer (Esser) alias Johnny Sanders, der „verschiedenen Persönlichkeiten unter einen Hut bringt“. Als Ralf Sommer hat sich Esser dem Schlager verschrieben. Begleitet wurde er von seinem Gitarristen Christian, mit dem er seit 12 Jahren Musik macht. Zum mit viel guter Laune und einigem Augenzwinkern dargebrachten Repertoire zählten „Sieben Leben sind zuviel“ von Michael Wendler oder die Heino-Version von „Junge“.

In das Genre Schlager passte auch Christa Dohmens Helene-Fischer-Repertoire „Fehlerfrei“, „Ein kleines Glück“ und „Atemlos“. Die tolle Sängerin aus Hasselsweiler begeisterte mit ihrer hellen Stimme.

„Acustic pop“ nennt das Trio „Palemy“, das insgesamt elf Instrumente spielt, seinen eher ruhigen, aus vielen Musikrichtungen zusammengesetzten Stil. Mit „Song to dance“ und „Would you remember me“ hatten Raphael, Réné (Gitarre/Gesang) und Geiger Jan sogar zwei eigene Stück im Repertoire. Nicht weniger überzeugend hatten sie „Wild love“ von Rea Garvey oder „Hall of fame“ der irischen Popgruppe „The Script“ arrangiert. „Es war ein toller Abend“ kommentierten viele Besucher die Premiere und hoffen auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert