Sternstunde(n) für Alleinstehende in Jülich

Von: ma.ho.
Letzte Aktualisierung:
9159954.jpg
Auch in diesem Jahr fand an Heiligabend die Jülicher Weihnachtsfeier für Alleinstehende großen Zuspruch. Foto: Horrig

Jülich. Weihnachten gilt als das Fest der Liebe, gefeiert im Kreise der Familien und Freunde. Besinnliche Tage gemeinsam mit seinen Lieben verbringen, in Gaumengenüssen schwelgen oder eine schöne Bescherung unter dem Weihnachtsbaum – das ist für die meisten schon selbstverständlich. Aber machen die Menschen, die niemanden haben, um mit ihm die besinnliche Zeit zu feiern?

Um diesem Alleinsein entgegenzuwirken, gibt es seit langem in den Jülicher Christinastuben die Weihnachtsfeier für Alleinstehende, die niemanden haben, dem sie mit einem kleinen Geschenk an Heilig Abend eine Freude machen oder mit denen sie die Weihnachtszeit verbringen können.

So trafen sich auch in diesem Jahr Heiligabend wieder rund 60 Alleinstehende, um eben einmal nicht allein ein paar besinnliche Stunden zu genießen. Bereits einige Zeit vor Beginn trafen die ersten Gäste ein und freuten sich über den schönen Anblick eines bunt geschmückten und leuchtenden Weihnachtsbaumes sowie liebevoll dekortierter Tische.

Wachsender Zuspruch

Damit die Verantwortlichen dem wachsenden Zuspruch zur Veranstaltung gerecht werden konnten, verlegte man die Feier in diesem Jahr in das Bonhoeffer-Haus, dass von der evangelischen Kirchengemeinde dem Ehrenamtlerteam der Jülicher Propsteipfarrgemeinde zur Verfügung gestellt wurde. Es waren ein paar schöne gemeinschaftliche und harmonische Stunden, die für einen kurzen Augenblick Ängste, Sorgen und Probleme vergessen ließen.

Bei Kerzenlicht, Kaffee und Gebäck konnte jeder Besucher schnell in Festtagslaune kommen. Gemeinsam sang man bekannte Weihnachtslieder und hielt einen Plausch.

Nachdem der Jülicher Metzgermeister Heinz Franken letztes Jahr in den wohlverdienten Ruhestand gegangen war, stellte sich natürlich die Frage nach dem köstlichen Weihnachtsessen, das Franken über 15 Jahre der Veranstaltung sponserte und selber herrichtete. Die Frage wurde schnell geklärt. Sammelaktionen zugunsten der Weihnachtsfeier machten erneut das Essen und Weihnachtstüten für jeden Gast möglich. Der Dank der Organisatoren und Feiernden ging an Spender, Freunde, Gönner, zu denen auch die Damen des Lions-Clubs „Gavadiae“, die Jülicher Geschäftswelt und die Gärtnerei Schayen zählen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert