Jülich/Kreis Düren - Stellungnahme: Kreishaus Jülich laut CDU „einmalige Chance“

Stellungnahme: Kreishaus Jülich laut CDU „einmalige Chance“

Letzte Aktualisierung:

Jülich/Kreis Düren. Peter Capellmann, Vorsitzender der CDU-Stadtratsfraktion, und sein Parteifreund Josef Krott (Kreistagsmitglied) widersprechen Äußerungen von Dr. Lutz Baumgarten (Grüne) zum geplanten „kleinen Kreishaus“ in Jülich (Ausgabe vom 28. Januar).

Landrat Wolfgang Spelthahn habe am 23. Januar im Jülicher Rathaus eine Info-Veranstaltung in Absprache mit Bürgermeister Stommel zum Bau einer Außenstelle des Kreishauses für den Nordkreis auf die Beine gestellt. „Mit keinem Wort hat er dabei davon gesprochen, dass die Stadt Jülich bei einem eventuell notwendigen Neubau für das angedachte Projekt dieses bauen und finanzieren müsste.

Im Gegenteil: Der Landrat hat am Beispiel bereits erstellter Neubauten durch den Kreis Möglichkeiten der Finanzierung eines hier eventuell notwendigen Neubaus ohne finanzielle Belastungen seitens der Stadt Jülich und des Steuerzahlers aufgezeigt“, sagen Capellmann und Krott. Somit sei die Aussage Baumgartens für die Grünen im Stadtrat „schlichtweg unwahr“. In diesem Zusammenhang von einem Schildbürgerstreich des Landrates zu sprechen, sei „unverantwortlich“.

Peter Capellmann und Josef Krott: „Rat und Verwaltung der Stadt Jülich täten gut daran, sich diese einmalige Chance für die Implementierung einer Außenstelle der Kreisverwaltung Düren in Jülich im Sinne der Menschen im Nordkreis nicht entgegen zu lassen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert