Starkregen beschert Brückenkopf-Park Einbußen

Von: Volker Uerlings
Letzte Aktualisierung:
8291389.jpg
Land unter an mehreren Tagen im Juli: Die Besucher hätten den neuen Haupteingang des Brückenkopf-Parks auch gar nicht trockenen Fußes erreichen können. Foto: Horrig
8291401.jpg
Auch der beliebte Wohnmobil-Stellplatz wurde regelrecht geflutet. Der darunter befindliche Abwasser-Kanal war bis zur Oberkante voll und packte die Regenmassen nicht mehr. Foto: Horrig

Jülich. Die gute Nachricht: Die Besucherzahlen im Brückenkopf-Park liegen im Jahresvergleich immer noch gut im Plus. Die schlechte: Die Gewitter und heftigen Regengüsse im Juli haben das Monatsergebnis stark beeinträchtigt. „In den Ferien rechnen wir im Schnitt mit 600 bis 1000 Gästen täglich“, sagte Geschäftsführer Hajo Bülles am Donnerstag.

Zuvor hatte Heinrich Horrig, Chef vom Dienst, dargelegt, dass an zwei „Flut“-Tagen 0 und 4 Besucher die Freizeiteinrichtung aufgesucht hätten. Die wenigen kamen kaum trockenen Fußes aufs Gelände, denn der Parkplatz vor dem Haupteingang stand unter Wasser, gleiches galt für den Wohnmobilstellplatz. „Das beschert kräftige Einbußen“, so Bülles weiter.

Ein eher „mediales Unwetter“ hatte zuletzt am Wochenende beim Feuerwerksspektakel „Sternenzauber“ dafür gesorgt, dass weniger Gäste kamen als erhofft. Ein Radiosender hatte am Samstag laut Hajo Bülles den ganzen Tag vor Unwettern im Rheinland gewarnt, die dann nur in Teilen auch eintrafen. In Jülich war es aber windstill und regnete nicht, wie die Park-Verantwortlichen hundertfach nach Auswertung des Wetterradars Anrufer informierten.

Das wird sicher vor allem Auswärtige von der Tour nach Jülich abgehalten haben. Immerhin waren dennoch 4800 Gäste bei der Pyro-Show dabei. Sie haben das Spektakel genossen, ergaben die Rückmeldungen. Auch der Fremdveranstalter war so zufrieden, dass er es im nächsten Jahr wieder knallen, blitzen und leuchten lassen will.

Park-Chef Hajo Bülles räumt auf Nachfrage ein, dass es beim Catering an diesem Feuerwerksabend Probleme gegeben hat: „Ich habe selbst 31 Minuten für eine Brühwurst angestanden...“ Die kulinarische Versorgung sei nicht aus einer Hand gekommen und vom Veranstalter organisiert worden. „Die Caterer haben wohl ihr Personal teilweise nicht wie geplant mitgebracht, weil die Wetterlage unsicher schien und gespart werden sollte.“ Das Problem „ist erkannt“ und werde beim nächsten Mal behoben.

Trotz der tatsächlichen und nur vermuteten wetterbedingten „Verwässerung“ der Statistik: Sie sieht noch passabel aus. Obwohl im Juli über 4800 Tageskarten weniger verkauft wurden als im Juli 2013, liegt die Gesamtzahl noch über 4200 im Plus. Und an den ersten August-Tagen strömten auch schon über 8800 zahlende Besucher auf das frühere Landesgartenschaugelände.

Die Gesamtbesucherzahl umfasst neben den zahlenden Gästen auch die Dauerkarteninhaber, Kinder unter einem Meter und andere Sondertickets. Sie liegt zum 7. August bei 121.239 und auch über Vorjahresniveau. Die Führungsriege am Lindenrondell gibt sich optimistisch, dass der positive Trend unter dem Strich bis zum Jahresende anhält.

Am Freitagabend läuft das Open-Air-Kino (ab 21 Uhr) an, die Wetteraussichten sind gut. Und bis zum Herbst stehen weitere große und kleine Veranstaltungen und Aktionen an, die sich in den Zahlen niederschlagen dürften (siehe auch Info unten). Zunächst wird am 16. August aber getanzt: Die Square Dancer von den Lucky Dukes Jülich erwarten weiter über 100 Aktive zum „5. Lucky Summer Dance“ auf der Hauptbühne ab 10 Uhr mit dem beliebten „Caller“ Nils Trottmann. Infos/Anmeldung unter Telefon 02463/3238 oder per Mail an bert.staebler@web.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert