Radarfallen Blitzen Freisteller

Sonnendurchflutete Räume fürs Lernen und Spielen

Von: Dorothe Schenk
Letzte Aktualisierung:
lernstub_bu
Propst Heinrich Bongard segnet die neuen Räume der Spiel- und Lernstube im Nordviertel ein. Foto: Schenk

Jülich. „Der Sozialdienst Katholischer Frauen ist ein Glücksfall für Jülich - ein Geschenk an die Stadt”, sagte Propst Heinrich Bongard bei der Einsegnung der neuen Spiel- und Lernstube im Nordviertel. Seit Anfang März ist die Einrichtung vom dreijährigen Kellerdasein im Sales-Pfarrheim ans Licht gekommen und hat ihren Betrieb an der Berliner Straße 109 aufgenommen.

Sonnendurchflutet sind die Räume und neben den Nutzmöbeln - ausreichend Schreibtischen - ist das Spielzimmer mit drei herrlich saftiggrünen Sitz- und Fletzmöbeln bestückt. Diese laden ein zum Entspannen, Lesen und Klönen.

Begeistert haben nicht nur Kinder und Eltern dieses neue Domizil aufgenommen, selbstverständlich sind vor allem auch die vier Frauen und zwei Männer im Ehrenamt des SkF begeistert von den vier Hausaufgabenräumen, die eine altersdifferenzierte Betreuung ermöglichen, der Küche mit Koch- und Backgelegenheit sowie dem rasenbegrünten Innenhof, der Gelegenheit zum Außenspiel bietet.

Renate Wilden, Vorsitzender des SkF, dankte nicht nur den vielen Unterstützern in Sach- und Geldleistungen, sondern auch dem Vermieterehepaar Schwierzena für die Räume, die - nach der Schweizer Siedlung und Links der Rur nun im Nordviertel die Einrichtung der dritten Spiel- und Lernstube des SkF ermöglicht hatten. Ganz im Sinne der Gründerin Agnes Neuhause, deren Credo es war „Es gibt keine hoffnungslosen Fälle”.

40 Kinder aus sechs Nationen im Alter von 6 bis 17 Jahren finden hier Unterstützung. 13 Grundschüler, 10 Hauptschüler, 6 Realschüler, 1 Gesamtschüler und 6 Gymnasiasten kommen dienstags, mittwochs und donnerstags von 16 bis 18.30 Uhr zum Hausaufgabenmachen und Lernen und können nach getaner Pflicht gemeinsam spielen.

Wer Interesse an der Mitarbeit oder an einer Betreuung für seine Kinder hat meldet sich telefonisch unter 02461-50453 in der Geschäftsstelle. Wer den SkF finanziell unterstützen möchte kann dies bei der Sparkasse Düren (BLZ 395 501 10) per Spende auf das Konto 56697 tun.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert