Sommerjazz: Pim Toscani’s Dixieland All Stars im Wymarshof

Letzte Aktualisierung:
5691731.jpg
Die Pim Toscani’s Dixieland All Stars sorgen mit Sicherheit für einen unvergesslichen Abend in Kirchberg. Dass die Band Spaß auf der Bühne hat, ist kaum zu übersehen.

Kirchberg. „Ansteckender” Oldtime Jazz in dem herrlichen Ambiente des Herrenhauses der Burg Kirchberg aus dem 17. Jahrhundert, dem Wymarshof, ist seit langem ein fester Termin im Kalender von Musikliebhabern.

Der Sommerjazz startet am Sonntag, 23. Juni, um 11 Uhr mit einer ganz besonderen Attraktion: Pim Toscani’s Dixieland All Stars. Sie garantieren, die Freunde des Jülicher Jazzclubs mit einem musikalischen Feuerwerk zu begeistern.

Das Programm der Pim Toscani‘s Dixieland All Stars bietet eine zeitgenössische Ausführung des Dixieland und Swing Idioms. Die Formation garantiert ein gediegenes Zusammenspiel, die einzelnen Musiker bekommen jedoch genügend Gelegenheit, sich auch solistisch hören zu lassen.

Die Band hat Spaß daran, ein abwechselndes Konzertprogramm voller musikalischen Überraschungen zu bieten.

Die Musiker der All Stars – Bas Toscani der Trompete spielt, Louis Bink mal an der Posaune mal präsentiert er seine Stimme, Pieter Swart der sowohl das Spiel mit der Klarinette als auch dem melodischen Umgang mit dem Saxophon versteht, Hugo van Os der am Klavier begeistert, Richie Hensen am Bass und Pim Toscani, der zeigt, was alles in einem Schlagzeug steckt – bringen eine reiche Erfahrung in der Jazzmusik mit.

Die einzelnen Mitglieder spielten unter anderem bei den Dixieland Pipers, Ramblers, Skymasters, und der Konigliche Militairkapelle. Aber auch bei Jaap Dekker, Swing Fire Quartet, Dutch Dixie Machine sind die Vollblut-Jazz-Musiker nicht unbekannt und begeistern regelmäßig ihre zahlreichen Fans.

Bandleader und Schlagzeuger Pim Toscani begann seine Karriere bei verschiedenen Dixieland Formationen. Später gründete er seine eigene Swing Incorporated. Zudem agierte er als freier Musiker bei vielen Gelegenheitsformationen, darunter mit Ray Kaart und Ruud Brink.

Ferner war Pim Ersatzmann bei der Dutch Swing College Band (für Huub Janssen) und den New Orleans Syncopators. Auch ersetzte er den Schlagzeuger der in Deutschland sehr populären Allotria Jazzband. 1989 gründete er das inzwischen international bekannte Swing Fire Quartet. Es wird sicher eine unvergessliche Veranstaltung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert