Sieg und Niederlage zum Saisonstart

Letzte Aktualisierung:

Jülicher Land. Unterschiedlicher hätte der Saisonstart der beiden Nordkreis-Teams in der Mittelrheinliga kaum ausfallen können. Während der vormalige Tabellendritte Borussia Freialdenhoven für ein achtbares 3:0 beim SC Brühl sorgte, startete Germania Lich-Steinstraß mit einer deftigen 0:5-Klatsche gegen den Aufsteiger SSV Bergneustadt in die neue Spielzeit.

Gegen die „Rückrundenmannschaft der letzten Saison”, wie Borussen-Trainer Wilfried Hannes sagte, gelang ein Start nach Maß. Ein frühes Tor in der 14. Minute durch Routinier Pascal Schneider sorgte für Sicherheit. Auf einem knüppelharten und sehr unebenen Platz hatten beide Teams ihre Schwierigkeiten.

„Unter die Räder” geriet hingegen eine schlecht aufgelegte Germania aus Lich-Steinstraß, die sich vom Anpfiff weg dem gehörigen Druck des Aufsteigers aus dem Bergischen ausgesetzt sah. Beide Mannschaften agierten hektisch, der Ball kam kaum aus dem Mittelfeld heraus.

Nach dem Schlusspfiff urteilte Germanias Trainer Gerd Daun nüchtern: „Bergneustadt hat nicht nur verdient gewonnen, das Ergebnis geht auch in der Höhe so in Ordnung.” Der Coach war nicht nur mit seinen Stürmern unzufrieden, ihm fehlte der Wille in der Mannschaft.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert