„Selling England” im Schützenhaus

Letzte Aktualisierung:

Rurdorf. Es wird recht speziell im Rurdorfer Schützenhaus. Das mittlerweile 6. Rurdorf-Special am Samstag, 15. Oktober, widmet sich der Musik der frühen Genesis und soll in bester Tradition eine ganz außergewöhnliche Veranstaltung werden.

Die Köln/Bonner Gruppe The Path Of Genesis wird die Fans zurück in die fruchtbarste Schaffenszeit des britschen Originals führen. Der „Progressive-Rock” von Genesis in den 70er und frühen 80er Jahren gilt als Meilenstein in der Musikgeschichte.

In ihrer damaligen Besetzung mit Frontmann Peter Gabriel schuf Genesis eine unglaubliche Vielzahl anspruchsvoller Songs und kunstvoller Konzeptalben. Fantastische Bühnenshows ergänzten die musikalische Dichte.

Rurdorf-Special präsentiert mit The Path Of Genesis eine der ganz wenigen Tributebands, die sich an die musikalisch filigranen wie vielschichtigen Songs der frühen Genesis heran wagen. Die Anforderungen an die Musiker sind extrem hoch und erfordern ein außerordentliches Können.

Die Band hat sich ganz den Songs von Genesis aus den 70er Jahren verschrieben, für viele Fans und Kritiker die künstlerisch wertvollste und kreativste Phase von Genesis gesehen wird. Das gut zweieinhalbstündige Programm von The Path Of Genesis enthält Stücke aus den Alben „Trespass”, „Foxtrot”, „Selling England by the Pound”, „The Lamb lies down on Broadway”, „A Trick of the Tail” und „Wind & Wuthering”.

Sänger und Frontmann Mike Maschuw (g, voc) erzählt die komplexen Geschichten der Genesis-Songs aus dieser Ära - wie seinerzeit Peter Gabriel.

Als Vorband präsentiert das Akustik-Trio Velvet Rose um den Linnicher Bernhard Gerards eigene Stücke und aktuelle Pop-Rock-Songs unplugged.

Das 6. Rurdorf Special beginnt um 20 Uhr, Einlass ins Rurdorfer Schützenhaus ist ab 19 Uhr. Karten im Vorverkauf (7 Euro) gibt es bis zum 14. Oktober im Friseursalon Ulbrich-Schleipen,Rurdorf; Schreibwaren Kaufmann, Linnich; Musikhaus Comouth, Jülich; Schreibwaren Rosa Bielitza, Aldenhoven; Buchhandlung Wild in Hückelhoven und Erkelenz; Abendkasse: 10 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert