Schweres Auftaktspiel für den FC Rurdorf

Von: hfs.
Letzte Aktualisierung:
6038516.jpg
Die Neuen des FC Rurdorf mit Trainer Hajo Meuser (l.): Arber Haxhija, Alfred Gase, Marvin Bittner, Mario Zerrahn, Benjamin Eisenbeiser und Nils Gollnow (v.r.). Foto: hfs.

Rurdorf. Für den FC Rurdorf ist die Vorbereitung auf die neue Saison so gut wie gelaufen. Am Sonntag zog der FC 06 nicht nur ins Endspiel beim Traditionsturnier in Ederen ein, sondern verteidigte auch den Vorjahreserfolg und konnte sich als Turniersieger feiern lassen.

Entsprechend war Rurdorfs Trainer Hajo Meuser auch zufrieden. „Alle haben in der Vorbereitung gut mitgezogen, wir alle zusammen haben gute Arbeit gemacht“, sagt Meuser.

So blickt er denn auch recht optimistisch auf die neue Saison. Sie beginnt am 25. August mit dem schweren Auswärtsspiel beim FC Inde Hahn – bei einem Gastgeber, der von vielen als der große Favorit auf die Meisterschaft gehandelt wird - auch vom FC-Trainer selbst. „Für mich ist Inde Hahn der ganz große Favorit auf den Titel“, urteilt der Übungsleiter der Rurdorfer, der von seinen Neuzugängen überzeugt ist. Da wären die Spieler

Alfred Gase, Nils Gollnow, Mario Zerrhan, Marvin Büttner, Arber Haxhija und Benjamin Eisenbeiser zu nennen. „Alles Spieler, die auch charakterlich zu uns passen“, umschreibt Meuser die Vereinsphilosophie, weiterhin auf junge Spieler zu bauen. Auch wenn der von Lich-Steinstraß gekommene Alfred Gase mit 30 Jahren in dieser Beziehung den Rahmen „sprengt“, sind es Erfahrenheit und die charakterlichen Stärken des Stürmers, die in Rurdorf ankommen.

Dass Mannschaften wie Absteiger Alemannia Mariadorf oder FC Inden/Altdorf mit zum erweiterten Kreis der Favoriten zählen, macht für den Rurdorfer Trainer aber aus der Bezirksliga-Gruppe 4 keine Zwei-Klassen-Gesellschaft. „Sicherlich wird es Überraschungen geben, ich wäre mit meiner Mannschaft zufrieden, wenn wir nach dem doch etwas enttäuschenden achten Platz in der letzten Saison nun ein oder zwei Ränge nach oben rutschen würden.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert