Radarfallen Blitzen Freisteller

Schulklasse hinterlässt Spur der Verwüstung

Von: ojo
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Vandalismus ist im Jülicher Brückenkopf-Park seit den Anfangstagen der Landesgartenschau 1998 eine unerfreuliche Begleiterscheinung. Das Spektrum reicht von willentlich verstopften Toiletten über entwendete Kunstobjekte oder zerstörtes Mobiliar bis hin zu abscheulicher Tierquälerei.

Doch selbst nach 15 Jahren ist noch Steigerungspotenzial vorhanden. Den Vogel schoss jetzt eine Schulklasse aus Aachen ab, „die sich in einer Art und Weise aufgeführt hat, wie wir das noch nicht gekannt haben“, schilderte der stellvertretende Geschäftsführer des Parks.

Der Klassenverband hinterließ nach seinem Aufenthalt im Park ein Spur der Zerstörung. Allein in der Nordbastion mit der Defensionsgalerie zu napoleonischen Wachstube beziffert der Park nach erster Schätzung den Schaden auf über 2000 Euro. In dem Wehrgang, der auf Initiative von Hans Meyer vom Förderverein Festung Zitadelle im Verbund mit viel ehrenamtlicher Hilfe vor drei Jahren hergerichtet worden war, wurden Lampen an der Gewölbedecke zerstört und Stromkabel aus dem Boden gerissen. Die eigentliche Wachstube blieb verschont. Ihre mächtige Eichentür war fest verriegelt.

Der Park hat zwischenzeitlich Strafanzeige gegen unbekannt erstattet und die Polizei zur Schadensaufnahme gebeten. Wie Bülles erklärte, habe die Schulleitung bereits eigene Schritte unternommen, die Hauptverantwortlichen zu ermitteln.

Leidtragende der Stippvisite der Klasse waren auch die Mitglieder des vom Park abgestellten Animationsteams. Sie wurden, so Bülles, in drastischster Weise beschimpft und beleidigt. „Das haben wir in dieser Form auch erstmals erfahren.“

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert