Schüler erhalten guten Rat fürs Rad

Von: Nicola Gottfroh
Letzte Aktualisierung:
fahhradtraining_bu
Fit für´s Rad: Das machen die die Verkehrssicherheitsberater der Kreispolizeibehörde Düren die Schüler der LVR Förderschule. Foto: Gottfroh

Linnich. Gerade Kindern wird im oft unübersichtlichen Straßenverkehr einiges abverlangt. Die kleinsten Verkehrsteilnehmer müssen nicht nur sicher auf dem Fahrrad sitzen und ihren Drahtesel beherrschen, sondern gleichzeitig noch Verkehrssituationen richtig einschätzen - keine einfache Aufgabe.

Vielen Kindern sind die eigene Unsicherheit und die Unachtsamkeit der Erwachsenen schon zum Verhängnis geworden. Darum setzt sich die Kreispolizeibehörde Düren seit vielen Jahren für die Bekämpfung von Kinderunfällen ein und macht Schulkinder fit für´s Rad. So durften sich die Schüler der 7. Klasse der LVR Förderschule in Linnich bereits in der ersten Schulwoche nach den Sommerferien über eine gelungene Abwechslung vom Schulalltag freuen.

Um Kinder im Straßenverkehr, vor allem dann, wenn sie als Radfahrer daran teilnehmen, zu schützen, ist es nicht nur wichtig, die Autofahrer zu sensibilisieren, sondern auch, dass die Kinder eine gewisse Fahrpraxis sammeln. Denn: „Training ist alles”, sagte Ralf Broichgans, Verkehrssicherheitsberater der Polizei Düren. Dem kann sich auch sein Kollege Siegfried Esser nur anschließen: „Gerade für Kinder, die körperliche und motorische Schwierigkeiten haben, ist ein gezieltes Training wichtig.”

Durch Sicherheitstraining für Kinder und weitere gezielte Maßnahmen zur Verkehrsaufklärung kann die Kreispolizeibehörde bereits deutliche Erfolge verzeichnen: „In den ersten sechs Monaten dieses Jahres reduzierte sich die Zahl der verunglückten Kinder zum Vorjahreszeitraum von 110 auf 45”, erklärte Polizeidirektor Werner Eismar. „Doch in Zukunft hoffen wir, dass sich die Zahl noch weiter verringert.”

Deshalb wurden nun auch die Schüler der Förderschule fit für den Straßenverkehr gemacht, indem die Verkehrssicherheitsberater eine Woche lang mit den Schülern der 7. Klasse gearbeitet haben. Dabei lernten die Schüler, wie sie ihren Drahtesel am besten händeln und bekamen von den Beamten guten Rat rund ums Rad.

Vor dem Praxisteil auf dem Schulhof vermittelten die Verkehrsberater zunächst theoretisches Wissen: Eine der wichtigsten Regeln lautete hierbei: Ein Fahrradhelm ist für jedes Kind Pflicht, die bunten Schalen schützen bei schweren Stürzen den Kopf. Aber das war den Kids eh schon klar, denn alle hatten ihren Kopfschutz mitgebracht und trugen ihn bei den anschließenden praktischen Übungen auf dem Schulhof vorbildlich.

Beim Fahrradtraining waren neben den zahlreichen Polizeibeamten auch der Leiter der Kreispolizeibehörde, Landrat Wolfgang Spelthan, und Linnichs Bürgermeister Wolfgang Witkopp mit von der Partie, um die die Kids unterstützen.

Auf einem Parcours, auf dem Schulhof konnten die Schüler ihr Können zeigen und es stellte sich heraus, was sie im Umgang mit dem Fahrrad noch lernen müssen. Auch der Bürgermeister schwang sich auf seinen Drahtesel und fuhr ddurch den Parcours - man lernt ja nie aus.

Die Kinder waren von der Aktion begeistert und hatten Spaß am Lernen. „Am meisten Spaß machen die Bremsübungen, weil man vorher mal richtig Gas geben kann”, erzählte der Schüler Max Bolte. Auch die Schulleiterin Ute Vogt-Blockhaus freute sich über die Aktion der Polizei: „Je sicherer die Kinder werden, umso eher fahren sie auch in ihrer Freizeit mit Fahrrad. Und das fördert ihre motorischen Fähigkeiten.”

Wenn alle Kinder sicher ihr Rad beherrschen, werden sie die Prüfungen zum Fahrradführerschein ablegen und sind dann wirklich fit für die Straße.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert