Höllen - Schnee auf Rodelbahn wird langsam knapp

Schnee auf Rodelbahn wird langsam knapp

Von: ptj
Letzte Aktualisierung:
rodelbahn3-
Rodelspaß auf der Sophienhöhe bei Höllen: Trotz der Schattenlage nutzten zahlreiche Familien das seltene Freizeitangebot. Foto: Jagodzinska

Höllen. Wintersportatmosphäre herrschte am Wochenende auf der Rodelbahn bei Höllen am Fuß der Sophienhöhe. Zahlreiche Familien hatten sich bei herrlichem Winterwetter mit Thermoskannen bewaffnet auf den Weg gemacht, um ihren Kindern und sich selbst den in unseren Breiten seltenen Rodelspaß zu gönnen.

Auf Holzschlitten und Bobs genossen sie alleine oder zu zweit, sitzend oder auf dem Bauch liegend, eine rasante Fahrt über die Piste ins Tal hinunter, um sich sogleich wieder an den Aufstieg zu begeben.

„Etwas schade ist, dass die Sonne nicht scheint”, beklagte eine junge Mutter die Tatsache, dass die im Schatten liegende Rodelbahn die wärmenden Strahlen vermissen ließ. Zwei Väter legten Hand an, um die Bahn nach oben hin zu verlängern, indem sie einen schweren, quer liegenden Baumstamm beiseite schoben und den frei gelegten Boden wieder mit Schnee bedeckten. Nun konnte von einem schmalen Weg aus deutlich mehr Schwung für die Abfahrt geholt werden.

Da die Schneeschicht auf der Bahnmitte schon etwas abgenutzt war, wichen die Schlittenfahrer gern auf die schneereichen Seiten aus, weshalb erhöhte Aufmerksamkeit mit Blick auf die aufsteigenden Fußgänger vonnöten war.

Familie Fischer war sogar aus Mönchengladbach angereist, weil ihrem Bekunden nach dort nur eine Rodelbahn zur Verfügung steht, die bei Winterwetter völlig überfüllt ist. Edgar Fischer kannte die Rodelangebote der Sophienhöhe bereits, hatte sich aber mit Ehefrau Claudia im Internet vergewissert.

Wegen einer Treibjagd gesperrt

Der jüngste Andrang in Höllen begründete sich auch durch die Tatsache, dass RWE Power die Piste auf der Hambacher Seite der Sophienhöhe kurzfristig zu Gunsten einer Treibjagd gesperrt hatte und die Wintersportler sich dort unverrichteter Dinge wieder auf den Weg machen mussten.

Als steil und kurvenreich ist hingegen die dritte Rodelmöglichkeit auf der Sophienhöhe nahe Güsten/Welldorf bekannt, die sich eher für geübte Schlittenfreunde eignet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert