Jülich - Schlussspurt bei "Kunst im Advent" in Jülich

Star Wars Alden Ehrenreich Solo Freisteller Kino

Schlussspurt bei "Kunst im Advent" in Jülich

Letzte Aktualisierung:
9124686.jpg
In zahlreichen sonst leer stehenden Geschäftslokalen präsentieren Kunsthandwerkerinnen ihre Exponate. Foto: Stadt Jülich

Jülich. Nur noch wenige Tage bis Weihnachten – feierliche Stimmung macht sich allmählich breit, unterstützt auch durch die diesjährige Aktion „Kunst im Advent“ in Jülich mit kreativen, kulturellen und kulinarischen Angeboten zwischen Hexenturm und Zitadelle.

Bereits seit dem 1. Dezember erfreuen die sich täglich „öffnenden“ Fenster des Adventskalenders am Alten Rathaus die Passanten auf dem Marktplatz. Die in der Woche vor dem ersten Advent gestartete Verkaufsaktion einer limitierten Auflage von Plätzchenausstechern in Form der Jülicher Sehenswürdigkeiten Hexenturm und Zitadelle ist so erfolgreich, dass sich beeilen muss, wer noch in diesem Jahr diese Plätzchen backen möchte.

Das kommende Wochenende bietet mit dem Samstag noch einmal Gelegenheit, in einigen sonst leer stehenden Geschäftslokalen der Innenstadt Kunsthandwerk aus Frauenhand zu entdecken, das als individuelles und ausgefallenes Geschenk auf dem weihnachtlichen Gabentisch landen könnte. Ob aus Holz oder Papier, Leder, Seide, Filz und Wolle: Es gibt Genähtes und Gewebtes, Geschmiedetes, Gedrechseltes und Gekochtes, Bemaltes und Fotografiertes.

Das Rahmenprogramm in der ganzen Stadt richtet sich an die ganze Familie. An mehreren Stellen gibt es kulinarische Genüsse: Crepes und Zuckerwatte, Waffeln und Glühwein, Kakao und Kaffee und mehr.

In der Stadtbücherei können sich Kinder um 15.30 und 16 Uhr Märchen vorlesen lassen. Für das zeitlich und räumlich begrenzte Angebot werden Reservierungen unter Telefon 02461/63420 oder per Mail (stadtmarketing@juelich.de) erbeten. Ganz ohne Anmeldung kann man sich zwischen 13 und 15 Uhr rund um den Marktplatz mit dem Nikolaus fotografieren lassen. Am Info-Stand der Stadt Jülich, der in einer der Marktstände der Straßengemeinschaft Kleine Rurstraße/Grünstraße gegenüber der lebensgroßen Krippe untergebracht ist, können sich die Passanten anschließend die Aufnahmen sofort ausdrucken lassen und als Weihnachtsgruß mitnehmen – ebenso wie zahlreiche Jülich-Andenken von der Postkarte über Einkaufstaschen bis zu den letzten Exemplaren der Plätzchenausstecher.

Auf dem Marktplatz beenden „Neolog“ ab 16 Uhr mit einem einstündigen Konzert das musikalische „Kunst im Advent“-Programm. Der Jülicher Weihnachtsmarkt auf dem Schlossplatz ist täglich geöffnet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert