Jülicher Land - Schlamm flutet Niedermerz

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Schlamm flutet Niedermerz

Von: ma.ho./gep
Letzte Aktualisierung:
Die Gewitterfront mit Sturmbö
Die Gewitterfront mit Sturmböen wehte ein Zelt, das am Jülicher Kulturbahnhof stand, auf die Gleise der Rurtalbahn. Foto: Horrig

Jülicher Land. Der Himmel verfinsterte sich am Donnerstagabend, und ein schweres Unwetter zog auf, das auch im Jülicher Land wütete. Die „Gewitterzelle” war mit 300 mal 300 Kilometern Ausmaßen fast so groß wie Nordrhein-Westfalen und hatte so ziemlich alles an Ungemach „im Gepäck”, was vorstellbar ist.

Sturmböen, Starkregen und Hagelkörner. Im Nordkreis erwischte es die Region Aldenhoven besonders heftig. Hier verzeichnete die Feuerwehr 20 unwetterbedingte Einsätze.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert