Radarfallen Blitzen Freisteller

Schirmerschule: Jülicher Rat verwirft VHS- und Archiv-Umzug

Von: -vpu-
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Die mehr als angespannte Finanzlage wurde in der jüngsten Ratssitzung nicht nur in der Haushaltssperre deutlich. Die Pläne einer neuen Nutzung der mittelfristig leerstehenden alten Schirmerschule sind auch vom Tisch.

Einmütig erteilte der Rat den Plänen eine Absage, Volkshochschule und Stadtarchiv dort unterzubringen. Oder vielmehr: Er lehnte den Planungsauftrag ab.

Das Gebäude in der Düsseldorfer Straße wird von den Förderschülern nicht mehr benötigt, die ein nagelneues Zuhause am Stadtrand bezogen haben.

Die Alt-Immobilie in bester Innenstadtlage ist aber noch eine zeitlang vonnöten, um Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Zitadelle aufzunehmen, die vor der PCB-Sanierung ihrer Räume ausweichen. Danach könnte es um diesen Bau und die benachbarte Stadthalle geschehen sein.

Die Stadtverwaltung hat bereits berechnet, was der Abriss der Gebäude kosten würde. Die Flächen ließen sich für geschätzt zwei Millionen Euro verkaufen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert