Jülich - Schafft der Rat zu früh Fakten?

CHIO-Header

Schafft der Rat zu früh Fakten?

Von: -vpu-
Letzte Aktualisierung:
schulzentrumbu3sp
Die Realschul-Fassade ist ein Teil des Sanierungs-Puzzles. Foto: Archiv/Stüber

Jülich. Mehrmals hat der Stadtrat den Beschluss über die Zukunft des Schulzentrums und den Umzug der Realschule dorthin vertagt. Auf einer Sondersitzung am kommenden Montag, die in erster Linie der Situation der Stadtwerke gewidmet war, findet sich die Schul-Thematik wieder auf der Tagesordnung.

„Ich halte den Zeitpunkt für eine Unverschämtheit”, sagt Heinz Frey, Vorsitzender der Jül-Fraktion. Es sei falsch, in Jülich Fakten zu schaffen, ohne zuvor mit den Nordkreiskommunen über eine Gesamtplanung zu sprechen. Einen Antrag („Runder Tisch Schulkonzept Nordkreis”) hat die Jül gestellt, über ihn wird zuerst am Montag ab 18 Uhr diskutiert.

In ihrer Stellungnahme dazu macht die Verwaltung aber deutlich, dass eine solche Meinungsbildung Monate in Anspruch nimmt - mit ungewissem Ausgang. Zudem würden wichtige Maßnahmen auf die lange Bank geschoben und könnten mögliche Zuschüsse in Gefahr geraten.

Die Jül-Fraktion zweifelt nach wie vor an, dass die geschätzten 3,9 Millionen Euro für den Brandschutz und die Grundsanierung der Realschule auf realistischen Annahmen beruhen. Sie kommen laut Frey „aus dem Nichts”. Bei näherem Hinsehen dürfte diese Summe nach Überzeugung des Jül-Frontmanns wesentlich geringer ausfallen. Eine Entscheidung in der Schulfrage hält auch sein Fraktionskollege Detlef Trzolek für falsch, da die Stadt nicht übersehen könne, wie sehr die Wirtschaftskrise ihre Steuereinnahmen reduziert. Millionenausfälle seien zu befürchten.

Auf eine Anfrage der Grünen hat die Verwaltung die Kosten der drei Varianten gegenübergestellt: Ein Verbleib der Realschule schlage demnach mit 8,25 Millionen Euro zu Buche (inklusive eigener 2-fach-Sporthalle); drei Schulen in einem Komplex an der Linnicher Straßen bei Realisierung eines Anbaus sollen 8,95 Millionen Euro kosten; und die bislang favorisierte Lösung mit drei Schulen unter einem Dach mit einem Solitärbau für die Grundschule 8,74 Millionen Euro (jeweils inklusive Sport- und Mehrzweckhalle).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert