bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Sauberes Wasser: Messwerte liegen unterhalb der Nachweisgrenzen

Letzte Aktualisierung:

Jülich. In regelmäßigen Abständen lassen die Stadtwerke Jülich vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein Westfalen ihr Trinkwasser auf mögliche Strahlungsbelastungen untersuchen. Dabei wurden die entnommenen Proben auf künstliche Gammastrahler, Strontium-90 und Tritium geprüft.

Das aktuelle Untersuchungsergebnis vom 6. Juli bescheinigt: Alle Messwerte liegen unterhalb der geforderten Nachweisgrenzen. Im Hinblick auf die Diskussion um die ehemalige Kernforschungsanlage und von Uran im Trinkwasser kann für das Versorgungsgebiet der Stadtwerke Jülich Entwarnung gegeben werden.

Entnommen werden die Wasserproben regelmäßig und an verschiedenen Stellen im gesamten Netz der Stadtwerke. Sie werden mit physikalischen, chemischen und mikrobiologischen Analysenmethoden untersucht. Alleine im vergangenen Jahr wurden etwa über 200 Proben kontrolliert, besonders an sensiblen Bereichen wie Kindergärten, Seniorenheimen, Schulen oder Krankenhäusern.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert