Rübenlaster stürzt um: Landstraße stundenlang gesperrt

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Symbol Unfall Autopanne Panne Warndreieck Blaulicht Polizei Straße Foto: Patrick Seeger/dpa
Wegen eines umgekippten Rübenlasters war die Landstraße zwischen Jülich und Titz am Dienstagmorgen zeitweise gesperrt. Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa

Jülich/Titz. Ein umgestürzter Rübenlaster hat am Dienstagmorgen die Landesstraße 241 zwischen Jülich und Titz blockiert. Das schwere Gespann war gegen 5.50 Uhr auf der Fahrt in Richtung Mersch von der Straße abgekommen. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Wie die Sprecherin der Kreispolizeibehörde Düren Melanie Mallmann erklärte, hatte der Fahrer - ein 55-jähriger Mann aus Bedburg - die Kontrolle über seinen Gefährt verloren, nachdem dieses mit dem rechten Hinterrad in den seitlichen Grünstreifen geraten war. Der Laster kam ins Schleudern, der Fahrer versuchte gegenzulenken, dabei stürzte der Lkw um.

Weil die Rübenladung aus dem Anhänger sich über die gesamte Fahrbahn verteilt hatte, musste die L241 komplett gesperrt werden. Die Bergung des Gespanns und die Reinigung der Fahrbahn zogen sich gut zwei Stunden hin, erst gegen 8 Uhr konnte die Straße wieder freigegeben werden. Der leicht verletzte Fahrer wurde ins Krankenhaus gebracht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert