Jülicher Land - Rost-Racing peilt einen Platz in den Top 10

Rost-Racing peilt einen Platz in den Top 10

Letzte Aktualisierung:
Das Team aus dem Jülicher Lan
Das Team aus dem Jülicher Land freut sich auf das große Kart-Rennen in Essen: (von links) Rene Steinbusch, Markus Rombach, Pascal Engels ,Rene Reissdorf und Markus Zander. Foto: Zander

Jülicher Land. Bereits zum zweiten Mal startet das Team Rost-Racing beim Benefizrennen ”Race for Balthasar” morgen im Daytona-Kartcenter Essen.

Nachdem man im letzten Jahr vom Pechverfolgt wurde und nur den 21 Platz in der Gesamtwertung belegte, möchte das Team mit Markus Rombach, Rene Steinbusch (beide Merzenhausen), Markus Zander (Linnich), Rene Reisdorf (Elsdorf), Andreas Riss (Gerderath) und Christoph Ney (Koslar) in die Top 10 fahren.

Teamchef ist Pascal Engels (Jülich), der die Organisation übernimmt. Das Rennen findet bereits in der dritten Auflage statt. Es wurde 2010 von den Motorsportfreunden Bochum ins Leben gerufen und stellt seitdem einen Reiz für Motorsportprofis und Amateure dar. Es handelt sich um ein Rennen, bei dem es einzig und alleine um den Spaß an der Sache geht.

So ist es verständlich, dass die Hälfte des Startgeldes dem Hospiz Balthasar gespendet wird. Nach dem ersten Rennen 2010, in dem Markus Zander noch bei Sorg Rennsport fuhr (Platz 9), war klar, dass man hier mit einem Team aus dem Jülicher Land starten will. Durch einen Zufall traf er Markus Rombach, der bereits mit Rene Steinbusch das Team Rost-Racing gegründet hatte.

Rennen für den guten Zweck

Aus mehreren Trainings- und Clubfahren sowie diversen Zwei- und Sechs-Stunden-Rennen heraus ist hier eine enge Freundschaft entstanden.

Da mittlerweile zwei von zehn der geplanten Rennen für einen guten Zweck stattfinden, fiel es Markus Rombach nicht schwer, mit Sponsoren zu verhandeln. An dieser Stelle möchte sich das Team bei Zems und www.zms-picture.de für die Unterstützung bedanken.

Der Zeitplan für kommenden Samstag: 9 Uhr Eintreffen der Teams, 11 bis 12.30 Uhr freies Training, 12.45 bis 13 Uhr Top 10-Quallifiying, 14 Uhr Start zum Neun-Stunden-Rennen, 23 Uhr Zieleinlauf und Siegerehrung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert