Radarfallen Blitzen Freisteller

Rechtsextreme Schmierereien wohl mit politischem Hintergrund

Von: jan
Letzte Aktualisierung:
7541066.jpg
Unbekannte haben im Bereich Bahnhofstraße zugeschlagen: Das Hakenkreuz auf der Mauer um dieses Privatgrundstück ist nur eine von mehreren Spuren, die die Täter offenbar in der Nacht vom Donnerstag auf Freitag hinterlassen haben. Foto: Guido Jansen

Juelich. Erste Hinweise deuten darauf hin, dass die rechtsextremen Schmierereien im Umfeld des Jülicher Bahnhofs mehr sind als nur ein schlechter Scherz. Bisher Unbekannte haben im Umfeld des Bahnhofs Ende der vergangenen Woche Hakenkreuze auf Wände, Glasflächen und Briefkästen gesprüht.

Nach einem Hinweis unserer Zeitung hat ein Sonderkommissariat der Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Ergebnisse gibt es bisher nicht. Allerdings war bei einer erneuten Untersuchung der Schmierereien aufgefallen, dass mehrfach der Schriftzug NSJ zu finden war.

Dahinter verbergen sich die Nationalen Sozialisten Jülich, laut Polizeisprecherin Sandra Schmitz „eine kleine, rechtsextreme Gruppe aus Jülich, die uns bekannt ist“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert