Raubüberfall auf Taxifahrerin

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Ein Taxifahrerin ist in der Nacht zum Samstag von zwei unbekannten Männern überfallen und mit einer Schusswaffe bedroht worden.

Kurz nach 3 Uhr hatte die 48 Jahre alte Fahrerin über ihre Taxizentrale einen Fahrauftrag entgegen genommen und war in die Lohfeldstraße gefahren. Dort wurde sie von zwei jungen Männern bereits auf der Straße erwartet. Einer der vermeintlichen Fahrgäste trat an die Beifahrertür und teilte der Frau mit, dass es noch einen Moment dauern würde, denn man warte noch auf eine weibliche Begleitung.

Kurze Zeit später jedoch riss einer der Täter die Beifahrertür des Taxis auf, richtete eine Pistole gegen die Fahrerin und forderte die Tageseinnahmen. Nachdem die 48-Jährige das Portmonee an den Unbekannten ausgehändigt hatte, rannten die beiden Männer über den Eichenweg davon und konnten im Rahmen der sofort ausgelösten polizeilichen Fahndung nicht gefasst werden.

Die Geschädigte beschreibt den etwa 1,70 Meter großen, schlanken Haupttäter als „südländischen Typ”, der mit leichtem Akzent Deutsch spricht und etwa 25 Jahre alt ist. Er war bekleidet mit einer schwarzen Kapuzenjacke, deren Kapuze er über den Kopf gezogen hatte, sowie einem schwarz-weißen Schal und einer blauen Jeanshose. Bei dem Mittäter handelt es sich um einen dunkel gekleideten, schlanken Mann im gleichen Alter.

Hinweise auf verdächtige Personen oder Beobachtungen werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 02421/949-2425 erbeten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert