Radarfallen Blitzen Freisteller

Radfahrer angegriffen und beraubt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Bei einem brutalen Überfall auf einen Radfahrer im Stadtgebiet von Jülich haben noch unbekannte Täter am frühen Donnerstagabend mehrere hundert Euro erbeutet.

Wie die Polizei am Freitagvormittag mitteilte, war der 47 Jahre alte Radler gegen 19.10 Uhr auf dem Nachhauseweg. In einem Rucksack hatte er mehrere hundert Euro an Tageseinnahmen aus einem Friseurgeschäft dabei.

Als er auf der Römerstraße an einer Gruppe von Männern vorbeifahren wollte, die auf dem Bürgersteig vor einem anderen Friseurgeschäft standen, traten diese plötzlich auf die Straße und rissen ihn vom Rad. Das Trio trat und schlug auf den am Boden Liegenden ein, zudem wurde er mit einem Reizgas besprüht. Mit dem Rucksack ihres Opfers flüchteten die Männer schließlich.

Die Polizei hat eine Fahndung nach den Tätern eingeleitet, die etwa 25 bis 35 Jahre alt sein sollen und dunkel gekleidet waren. Hinweise werden unter der Rufnummer 02421/949-6425 entgegengenommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert