Niederzier - Projekt: Gehobene Seniorenresidenz zwischen Nieder- und Oberzier

Projekt: Gehobene Seniorenresidenz zwischen Nieder- und Oberzier

Von: Jörg Abels
Letzte Aktualisierung:
Die geplante Seniorenresidenz
Die geplante Seniorenresidenz am Eingang der „Neuen Mitte” soll aus 24 barrierefreien Eigentumswohnungen bestehen.

Niederzier. Die „Neue Mitte” zwischen Niederzier und Oberzier wird um eine Facette reicher. Die Firma Dualis Real Estate aus dem rheinland-pfälzischen Wirges will auf dem zentralen Areal an der Ecke Mühlenstraße/Viktor-Schröder-Straße eine Seniorenresidenz mit gehobener Qualität errichten.

Geplant sind 24 barrierefreie Eigentumswohnungen mit einer Wohnfläche zwischen 60 und 80 Quadratmetern und einem glasüberdachten Innenhof. „Ein Wintergarten verlängert die Freiluftsaison für die Bewohner und fördert zudem die Kommunikation”, erklärt Dualis-Geschäftsführer Frank Muders, der lieber heute als morgen mit der Vermarktung und Realisierung des Millionenprojekts beginnen würde. Er muss vor dem Kauf des Geländes von RWE Power aber noch eine Änderung des Bebauungsplans abwarten, die der Gemeinderat am Donnerstagabend einstimmig auf den Weg gebracht hat.

Das Areal am Eingang der „Neuen Mitte” sei als Standort ideal, betont Muders mit Blick auf die Pflegeangebote im nur wenige Meter entfernten Sophienhof und der benachbarten Caritas-Pflegestation auf der einen sowie dem Einkaufsangebot im Fachmarktzentrum der „Neuen Mitte” auf der anderen Seite. „Zentralität und Barrierefreiheit sind vorhanden”, nannte der Projektentwickler die wichtigsten Gründe für die Standortwahl.

Muders ist überzeugt, dass die Residenz auch für einen lokalen Markt nicht überdimensioniert sei und binnen eines halben bis dreiviertel Jahres vermarktet werden kann. Er geht von einem Quadratmeterpreis von „2000 Euro plus x” aus.

Für Niederziers Bürgermeister Hermann Heuser ist das Projekt „Seniorenresidenz” ein weiterer Beleg, dass das Konzept der „Neuen Mitte” mit kurzen Wegen für eine älter werdende Gesellschaft aufgehe. Wenn auch das geplante Ärztehaus einmal realisiert wird, können Senioren auf dem Areal nahezu alle Bedürfnisse des täglichen Lebens decken.

Die Dualis Real Estate befasst sich nach Muders Angaben seit 15 Jahren bundesweit mit der Entwicklung und Realisierung von Seniorenimmobilien. In diesem und im kommenden Jahr entwickelt das Unternehmen Projekte mit einem Volumen von 45 Millionen Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert