Jülich - Preis für „Radeln macht Schule"

Preis für „Radeln macht Schule"

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Im Wettbewerb um den Klimaschutzpreis, der in Zusammenarbeit der Stadt Jülich mit der RWE AG veranstaltet worden ist, wurde auch die Initiative „Radeln macht Schule“ prämiert.

Die Urkunde wurde von Bürgermeister Heinrich Stommel nachträglich übergeben. Damit verbunden ist eine Überweisung in Höhe von 500 Euro auf das Konto des Fördervereins der Grundschule in Koslar.

„Unser Ziel ist es, bis zum März nächsten Jahres Schulkinder, Eltern und alle Interessierten zum Radeln für den guten Zweck und den Klimaschutz zu gewinnen“, so Arne Spangenberg, der Gründer der Aktion. „Der Anspruch aller Mitradler ist es, für jeden gespendeten Euro 50 Kilometer zu radeln. Das heißt nun auch, dass mit der Prämierung die zu radelnde Strecke um 25.000 Kilometer anwächst. Wir freuen uns daher über jeden, der sich uns anschließt und uns auch mit Muskelkraft unterstützt.“

Am nächsten Samstag, 28. Juni, findet nachmittags das Schulfest der Gemeinschaftsgrundschule in Koslar statt. Dort stellen die Schülerinnen und Schüler die Ergebnisse ihrer Arbeiten der Projektwoche vor. „Radeln macht Schule“ ist natürlich auch mit einem Infostand vertreten. „Jeder ist eingeladen, sich persönlich über die Aktion zu informieren. Und natürlich freuen wir uns über weitere Anmeldungen, denn das Werben um Spenden geht natürlich weiter – und die zurückzulegende Strecke wird weiter wachsen!“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert