Polizeikommissar Paffrath mit silberner Afghanistan-Spange ausgezeichnet

Von: red
Letzte Aktualisierung:
4926295.jpg
Polizeikommissar Rüdiger Paffrath aus Titz wurde die silberne Afghanistan-Spange nebst Dankesurkunde übergeben. Foto: Polizei

Kreis Düren. Landrat Wolfgang Spelthahn überreichte am Dienstag Polizeikommissar Rüdiger Paffrath die silberne Afghanistan-Spange für eine verdienstvolle Auslandsmission am Hindukusch.

Die Ehrung, die dem 41-jährigen Beamten mit Wohnsitz in Titz aus den Händen des Behördenleiters zuteil wurde, erhielt er im Namen der Bundesrepublik Deutschland, signiert durch Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich.

Polizeikommissar Rüdiger Paffrath, der ansonsten bei der Polizeiwache Jülich Dienst tut, war zwischen Mai 2011 und Mai 2012 gut ein Jahr lang im Rahmen einer Europäischen Polizeimission als Trainer für afghanische Polizeioffiziere im Einsatz. Damit wirkte er unmittelbar am Aufbau einer rechtsstaatlichen Polizei in dem von Krieg und Krisen gebeutelten Land mit.

Seine Einsatzorte waren Mazar-e-Sharif und die afghanische Hauptstadt Kabul. Verbunden mit der Afghanistan-Spange erhielt er auch die Dankesurkunde des German Police Projekt Teams für die nicht alltägliche Polizeimission.

Der mehrfache Familienvater hat zahlreiche Eindrücke von seinem Auslandsaufenthalt mit nach Hause genommen, wie er bei der Verleihung verriet. Darunter waren auch Momente der Angst, als das besonders gesicherte Camp Ziel eines Taliban-Anschlags war. „Es gab aber nicht nur Angst und Schrecken, sondern auch sehr viele schöne Momente während meines Aufenthalts“, resümierte Rüdiger Paffrath, der sich eine erneute Auslandsverwendung vorstellen kann.

Landrat Wolfgang Spelthahn hob die besondere Bedeutung einer solchen Einsatzbeteiligung hervor. „Ich bin stolz darauf, dass einer unserer Polizeibeamten den Kreis Düren mit einem solch mutigen Dienst repräsentiert.“

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert