Aldenhoven - Nur ein Gesamtschul-Infostand auf Realschulfest

Whatsapp Freisteller

Nur ein Gesamtschul-Infostand auf Realschulfest

Von: Arnold Greven
Letzte Aktualisierung:
6415257.jpg
Es bleibt beim Schulfesttermin der Käthe-Kollwitz-Realschule am 23. November. Foto: gep

Aldenhoven. Die Geburtswehen für die von den beiden Kommunen Aldenhoven und Linnich beantragte und ersehnte Gesamtschule haben noch nicht eingesetzt – gibt es Irritationen. Diesmal geht es nicht um die vorzeitige Namensgebung für das noch „ungeborene Kind“, sondern um den „Tag der offenen Tür“ der Gesamtschule, zu dem die beiden Trägerkommunen nach Aldenhoven in das Gebäude der „Käthe-Kollwitz-Realschule“ eingeladen haben.

Tatsächlich handelt es sich bei dieser Veranstaltung um das Schulfest der Käthe-Kollwitz-Realschule, auf dem, wie Bürgermeister Lothar Tertel hervorhob, in Absprache mit der Schulleitung ein Infostand zur Gesamtschule eingerichtet werden soll. Das Schulfest findet am 23. November statt, die Schule hat bereits dazu eingeladen, die Vorbereitungen in vollem Gange sind.

Auf dieser alljährlich Veranstaltung, die fester Bestandteil des Schullebens dieser Schule und Ausdruck des Miteinanders von Kollegium, Schülern und Eltern ist, kann und will man nicht verzichten. Das ist der ausdrückliche Wille aller Beteiligten.

Werbung in eigener Sache

Das Schulkollegium der Realschule möchte mehrheitlich an diesem Plan festhalten und in jedem Falle das Schulfest im üblichen Rahmen durchziehen, gleichzeitig als Werbung in „eigener Sache“.

Die Realschule möchte sich an diesem Tag präsentieren als eine gut organisierte Schule, an der hervorragende pädagogische Arbeit geleistet wird, wo man intensive Kommunikation pflegt und ebenso einen respektvollen Umgang miteinander innerhalb der Schulgemeinde.

Man möchte bei dieser Gelegenheit klarstellen, dass die Realschule den Eltern und Schülern einiges zu bieten hat; denn sollte die geplante Gesamtschule aus welchen Gründen auch immer nicht an den Start gehen, wird die Käthe-Kollwitz-Realschule ihr Anmeldeverfahren durchziehen, das dann zeitlich nachgelagert stattfinden würde.

Das jährliche Schulfest war und ist für diese Schule eine Werbung.

Inzwischen haben sich die beiden Trägerkommunen der Gesamtschule mit der Schulleitung der Realschule geeinigt, dass auf dem Schulfest an einem Infostand auf die neue Schulform Gesamtschule hingewiesen wird und sich interessierte Kinder und Eltern auch die Räume und Einrichtungen ansehen können.

In den in Kürze erscheinenden Informationsblätter der beiden Kommunen „Aldenhoven Info“ und „Linfo“, deren „irreführende Überschriften“ zu diesem Thema zu der Verärgerung im Schulkollegium geführt hatten, werden die Dinge richtiggestellt, wie der Aldenhovener Bürgermeister Lothar Tertel auf Nachfrage ankündigte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert