Aldenhoven - Nach Einbruchsserie: Polizei fasst Diebesduo

Nach Einbruchsserie: Polizei fasst Diebesduo

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
schmuck
Unter www.polizei.nrw.de/dueren hat die Polizei Bilder des sichergestellten Diebesguts eingestellt. Dort können Geschädigte ihr Eigentum identifizieren. Foto: Polizei

Aldenhoven . Nach einer Einbruchsserie in und um Aldenhoven hat die Polizei jetzt die beiden mutmaßlichen Täter gefasst. Auch ein Großteil des Diebesgutes konnte sichergestellt werden. Bilder von der beschlagnahmten „Beute“ hat die Polizei jetzt im Internet veröffentlicht.

Bei der Polizei war der Tatverdächtige kein Unbekannter. Der seit Dezember 2013 im Visier der Polizei stehende Aldenhovener konnte nun für die Vielzahl der Einbrüche in und um Aldenhoven verantwortlich gemacht werden. Sein Komplize, 28 Jahre alt und ebenfalls aus Aldenhoven, half ihm bei den Einbrüchen, indem er Wache hielt und mit dem Kopf des Duos in ständigem Telefonkontakt blieb.

Beim Einbruch selber ging der Haupttäter die Sache rücksichtslos an: Er hebelte überwiegend Fenster und Terrassentüren auf, durchwühlte Schränke und hinterließ regelmäßig ein größeres Chaos. Die Bewohner waren währenddessen längerfristig verreist oder trauerten zur Tatzeit auf einer Beerdigung um einen Familienangehörigen.

Neben dem Sachschaden wurden vor allem große Summen Bargeld, Schmuck und Elektrogeräte gestohlen, berichtet die Polizei.

Bei seiner Festnahme am 31. März konnte die Polizei eine größere Menge Diebesgut sicherstellen: Schmuck, darunter insbesondere Goldschmuck, Laptops, Handys suchen nun ihr altes Zuhause. Bilder von sichergestelltem Diebesgut sind auf der Internetseite der Polizei Düren (www.polizei.nrw.de/dueren) abrufbar. Geschädigte, die auf den Bildern ihr Eigentum wiedererkennen, werden gebeten, mit dem Kriminalkommissariat 3 unter der Rufnummer 02421/9498313 Kontakt aufzunehmen.

Der Tatverdächtige sitzt derzeit weiter in Untersuchungshaft, hat sich selber aber gegenüber der Polizei noch nicht geäußert. Der 28-jährige Mittäter legte dagegen ein umfassendes Geständnis ab.

Nach Angaben der Polizei könnte der Tatverdächtige für weitere Einbruchdiebstähle in der Region Aldenhoven verantwortlich sein. Diesbezüglich dauern die Ermittlungen weiter an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert