Musikalischer Abschluss des Schuljahres

Von: hivi
Letzte Aktualisierung:
kammermusik3-
Das Kammerkonzert machte „Lust auf mehr Musik”, die auch nach der Sommerpause hoffentlich wieder zu hören ist. Foto: Emde

Jülich. Zum Konzert lud die Musikschule Jülich in die Schlosskapelle ein. Diverse Ensembles der Instrumentalklassen boten einen Querschnitt der musikpädagogischen Arbeit. Eine gelungene Mischung aus Klassik und unterhaltender Musik fand beim Publikum großen Anklang.

Schon beim ersten Beitrag, Instrumentalstücke aus „The fairy Queen” von Henry Purcell, begeisterten die Blockflötenspielerinnen Emely Appuhn, Theresa Perse, Katja Erben, Pauline Broda, Pauline Pallaske und Anne-Sophie Krause mit harmonischem Zusammenspiel und solider Technik.

Von Jacques Offenbach spielten Verena Hoppstock und Valerie Rathmann mit zunehmender Sicherheit das Allegro aus dem „Duett für zwei Violoncelli”. Wie immer war der Beitrag der Saxophonisten ein Highlight. Marina Mohr, Walter Sembritzki, Alina Reinartz und Michael Offergeld präsentierten ihre Beiträge mit sicherem Können und musikalischem Bravour.

Ein Konzert für Trompete und Violine gab den Künstlerinnen Kathrin Simons (Trompete) und Isabel Rathmann (Violine) Gelegenheit, ihre Begabung bei den Sätzen Largo und Allegro aus dem Konzert von Antonio Vivaldi zu beweisen. Das Ensemble wurde von Angelika Cosatto, Valerie Rathmann und Markus Gerards erweitert. Auch das Querflötentrio Ann-Kathrin Hohaus, Anna Rings und Gerda Schwarz überzeugte bei dem Terzetto für drei Flöten von Franz Anton Hoffmeister mit großer Spielfreude.

Eine reife Leistung erwartete den Zuhörer bei der Präsentation des Csárdás von Vittorio Monti. Joyce Hartmann erwies sich in Begleitung von Pianist Helmut Trinkaus als große Begabung an der Violine. Mit einem munteren „Black and White Rag” und „Clarinet Marmelade” verabschiedete das Klarinettenensemble in die Sommerpause. Katerina Groos-Sahr, Carsten Plagowski, Veronica Schovenberg und Eva Gruse vermittelten Spielfreude pur.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert