Musikalische Zeitreise in die 50er Jahre

Von: jago
Letzte Aktualisierung:
johnny_bu
Songs der 50er und 60er Jahre: Johnny Sanders & The Youngsters entführten das Publikum bei der Spaßveranstaltung des Förderverein Gevelsdorf in die Zeit von Elvis und Roy Orbinson. Foto: Jagodzinska

Gevelsdorf. Zur ersten „Spaßveranstaltung” des „Fördervereins Gevelsdorf” begrüßte der Vorsitzende Stefan Melzener gute alte Bekannte, die als Hauptakteure im ausverkauften Pfarrsaal für Stimmung sorgten.

Funke springt über

Mit Johnny Sanders und der Band „The Youngsters” hatte man musikalische Spitzenkräfte gewonnen, die vor fünf Jahren erstmals in Gevelsdorf aufgetreten waren und schon damals mit ihrer Countrymusikshow für Begeisterung gesorgt hatten.

Das Programm hat sich seitdem etwas gewandelt, im Mittelpunkt der drei Vortragsblöcke standen Songs der 50er und 60er Jahre. Die Bühnendekoration versetzte die Zuhörer in die Zeit der Sun Records Rock´n´Roll Hits, wobei einige Gäste mit ihrem nostalgischen Outfit zum stilechten Ambiente beitrugen.

Die musikalische Aufforderung mit dem Titel „Rock This Town”, die im dörflichen Saal sogleich das Tempo vorgab, ließ man sich nicht zweimal sagen, so dass die im Text angesagte Fete zur „Saturday Night” einfach auf Freitagabend vorgezogen wurde. Gleich bei den ersten Tönen klatschten die Fans mit, die ersten Paare fanden sich unverzüglich auf der Tanzfläche ein.

Die „Youngsters”, die sich aus Christian Wester (Gitarre), Thomas Reinke (Bass), Jürgen Günder (Keyboard) und Ralf Lindemeier (Drums) zusammensetzten,unterstützten auf der Bühne den ausdrucksstarken Sänger Johnny Sanders, zeigten sich topfit und ließen den Rhythmus-Ffunken auf das Publikum überspringen.

Auch wenn Gitarrist Wester Erkennungsbeifall für diverse Anfangspassagen wie etwa die ersten Töne des Deep Purple-Songs „Smoke On The Water” einheimste, ließ er keine Zweifel daran aufkommen, dass einzig und allein der Einstieg in „Johnny Be Goode” als Mutter aller Gitarren-Intros zu gelten habe.

Den Beweis trat die Band unverzüglich an und legte bei dem Chuck Berry Klassiker los wie die Feuerwehr. „Das ist ein Superkonzert”, war in den Pausen immer wieder zu hören. Für alle, die Spaß am Sound der Band und der Sun Record Ära haben, gibt es einige Gelegenheiten, bei Auftritten live dabei zu sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert