Morbus Bechterew: Sport ist das Lebenselixier

Von: bw
Letzte Aktualisierung:
5793163.jpg
In der Stetternicher Turnhalle haben DVMB-Selbsthilfegruppen der Umgebung ein spannendes Bosselturnier ausgetragen. Foto: Wickmann

Stetternich. Die Selbsthilfegruppen der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew haben in den vergangenen Jahrzehnten schon vielen Menschen geholfen, mit der Krankheit, die das ganze Leben verändert, besser umzugehen.

Im Jülicher Land gibt es seit 1983 eine Selbsthilfegruppe, die von Horst Gottaut gegründet wurde. Wichtig für von der Krankheit betroffene Menschen ist eine ausreichende sportliche Betätigung, die hilft, beweglich zu bleiben.Aus diesem Grund findet regelmäßiges gemeinsames Training in den Selbsthilfegruppen statt und bei sportlichen Turnieren gibt es die Möglichkeit, dass die verschiedenen Gruppen der näheren Umgebung gemeinsam etwas unternehmen.

In diesem Jahr wurde ein großes Bosselturnier in der Stetternicher Turnhalle veranstaltet, an dem Gruppen aus Aachen, Hückelhoven, Düren, Jülich, Mönchengladbach und Würselen teilgenommen haben. Als Ehrengäste waren der Jülicher Bürgermeister Heinrich Stommel, der Stetternicher Ortsvorsteher Rolf Berns und DVMB-Landesvorstand Wilhelm Frings eingeladen worden.

Dank für den Einsatz

„Ich freue mich, sie alle hier begrüßen zu dürfen und hoffe, wir werden ein spannendes Turnier erleben“ sagte Gottaud zur Begrüßung. In ihren Ansprachen wünschten Stommel und Berns viel Spaß beim gemeinsamen Erleben und dankten Gottaut für seinen jahrelangen unermüdlichen Einsatz für alle von der Krankheit betroffenen Menschen. Als Präsent hatten beide Dinge mitgebracht, die symbolisch für Jülich und Stetternich stehen. Hierzu zählten eine Krawatte mit Jülicher Logo und ein Bildband über Stetternich. Alle Geschenke kamen anschließend in den Kampagnenrucksack. Dieser wird seit Mai von einer Selbsthilfegruppe zur nächsten weitergereicht und mit vielen ortstypischen Gegenständen gefüllt. Gegen Ende des Jahres werden die vier durch NRW gewanderten Rucksäcke für den guten Zweck verlost.

Spannendes Bosselturnier

Beim anschließenden Turnier wurde es richtig spannend und die einzelnen Gruppen lagen punktemäßig lange Zeit sehr nah zusammen. Am Ende setzte sich Hückelhoven mit 81 Punkten durch, gefolgt von Aachen mit 76 Punkten und der Gruppe Jülich/Düren mit 74 Punkten. Mönchengladbach belegte mit 67 Punkten Platz Vier gefolgt von Würselen mit 58 Punkten. Gegen Ende des Nachmittags waren alle begeistert und es steht fest, dass es auch in Zukunft viele weitere Turniere geben wird.

Ergebnisse des Bosselturniers: 1. DVMB-Gruppe Hückelhoven 81 Punkte; 2. DVMB-Gruppe Aachen 76; 3. Gruppe Jülich/Düren 74 ; 4. Gruppe Mönchengladbach 67; 5. Gruppe Würselen 58.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert