Inden/Düren - Mit falschen Papieren in der Bank: Autoknacker fliegt auf

WirHier Freisteller

Mit falschen Papieren in der Bank: Autoknacker fliegt auf

Letzte Aktualisierung:

Inden/Düren. Ein 22-jähriger Mann aus Inden, der per Haftbefehl gesucht wird, wurde am Freitag in Düren dingfest gemacht, als er Geld abheben wollte. Der Mann hat diverse Pkw-Aufbrüche in der Region zu verantworten.

Die aufmerksame Mitarbeiterin eines Kreditinstitut war ob einiger Ungereimtheiten misstrauisch geworden. Der junge Mann hatte am Freitag gegen 12.50 Uhr an einem Kundenschalter einer Bank versucht, Geld von einem Konto abzuheben. Das Verhalten des „Kunden“, der sich eine Kapuze tief ins Gesicht gezogen hatte, erschien der Angestellten merkwürdig, so dass sie zu der vorgelegten EC-Karte einen Personalausweis verlangte.

Zwar stimmte der Name auf der Karte mit dem auf dem Ausweis überein, eine Ähnlichkeit mit der auf dem Passfoto abgebildeten Person war allerdings nicht festzustellen. Auch die alarmierten Polizeibeamten konnten zwischen dem jungen Mann und dem Ausweisbild beim besten Willen keine Verbindung herstellen. Zur Feststellung seiner tatsächlichen Identität wurde er mit zur Polizeiwache genommen. Anhand einer weiteren bei ihm aufgefundenen EC-Karte, die auf seinen tatsächlichen Namen ausgestellt war, kam man ihm auf die Schliche.

Der Indener geriet in den Verdacht, die von ihm genutzten Papiere bei einem Autoaufbruch an seinem Wohnort diesen Monat gestohlen zu haben. Bei einer Durchsuchung der Wohnung kam weiteres Diebesgut zum Vorschein, das ebenfalls aus Autos entwendet worden war. Da gegen den 22 Jahre alten Beschuldigten bereits ein Haftbefehl bestand, wurde er festgenommen. Das Motiv für die Straftaten, so die Polizei, dürfte in der Finanzierung seiner Drogensucht begründet sein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert