Radarfallen Blitzen Freisteller

Mit dem Rad durch 160 Länder der Erde

Letzte Aktualisierung:
weltsichten_bu
Mit Muskelkraft einmal um die ganze Welt: Die Abenteurer haben mit ihren Drahteseln 160 Länder bereist.

Jülich. Erlebnisse von ihrer Weltumradlung mit dem Fahrrad zeigen die Abenteurer Axel Brümmer und Peter Glöckner bei einer Live-Reportage am Freitag, 25. Oktober, ab 20 Uhr im Kulturbahnhof. Im Frühjahr 1990, kurz nach dem Fall der Berliner Mauer, lernten sich Axel Brümmer und Peter Glöckner durch einen Zufall kennen.

Beide verband der Wunsch, eine außergewöhnliche Reise zu unternehmen. Ihre Idee: Mit dem Fahrrad die Welt zu umrunden. Axel wurde 1967 in Thüringen geboren, wo er später als Lehrer und Erzieher arbeitete. Schon von klein auf träumte er davon, einmal die ganze Welt zu bereisen. Peter, 1968 in Sachsen geboren, arbeitete dort nach seiner Ausbildung als Schlosser. Als Kletterer und Bergsteiger unternahm er schon damals viele Reisen in die ihm offen stehenden Länder des Ostblocks.

Nach mehr als fünf Jahren, 80.000 Kilometern und der Durchquerung von sechzig Ländern kehrten sie 1995 von ihrer Weltumradlung zurück - reich an Erfahrungen, Erlebnissen und mitgebrachten Dias. Weniger touristische Attraktionen als vielmehr fremdartige Kulturen und die darin verwurzelten Menschen faszinierten sie bei ihrer Art zu Reisen.

Diese Begeisterung verstehen sie in ihren Zeitungsbeiträgen, Büchern, Dia-Shows und TV-Berichten ebenso einem breiten Publikum zu vermitteln, wie ihre Leidenschaft, hinaus in die Welt zu ziehen und sich immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen.

In der Wüste Australiens

So folgten auf ihre Weltumradlung noch zahlreiche weitere Reisen. Zu den spektakulärsten zählen ihre Tour per Fahrrad durch alle Wüsten Australiens, eine Paddelbootexpedition zum Amazonas und die Reise per Rad nach China, bei der sie „auf Marco Polos Spuren” wandelten. Der zweite Teil dieser Reise, mit einer traditionellen chinesischen Segel-Dschunke zurück nach Europa, stellte sie erneut vor ganz neue, enorme Herausforderungen.

Trotzdem sind sie immer auch ihren Rädern treu geblieben. 160.000 Kilometer haben beide inzwischen auf ihnen zurückgelegt und dabei rund 160 Länder besucht. Konnten sie während ihrer Weltreise noch für den Lebensunterhalt arbeiten, ist dafür jetzt keine Zeit mehr.

Neben der Veröffentlichung von literarischen Beiträgen und der Arbeit in dem von ihnen gegründeten Reise-Buchverlag in Thüringen, wo sie mittlerweile beide wohnen, veranstalten sie Vorträge befreundeter Referenten. Als mehrfach ausgezeichnete Leica-Fotografen gehören sie zu den renommiertesten Abenteurern Deutschlands.

Fünf Jahre und einen Monat dauerte die Fahrradweltreise, die der Thüringer Axel Brümmer und der Sachse Peter Glöckner durch rund 60 Länder führte.

Das dafür benötigte Geld erarbeiteten sie sich unterwegs mit den verschiedenartigsten Jobs. Über 80 000 Kilometer legten sie mit ihren Fahrrädern zurück bis sie im Sommer 1995 in das vereinigte Deutschland zurückkehrten. Karten für die Veranstaltung im Kulturbahnhof Jülich sind im Vorverkauf für acht Euro, an der Abendkasse für 10 Euro erhältlich.

Reservierung sind über den KuBa Ticketshop auf http://www.kuba-juelich.de möglich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert