Radarfallen Blitzen Freisteller

Mehrheit entscheidet in Windkraftanlagen-Frage

Von: dol
Letzte Aktualisierung:

Titz. Ohne die Stimmen der WIR-Fraktion und der FDP segnete eine Mehrheit aus CDU, SPD und Grünen im Titzer Gemeinderat den Kompromiss-Vorschlag zum Thema Windkraftanlagen ab.

Die Verwaltung soll für die Änderung des Flächennutzungsplanes einen „modifizierten Abwägungsvorschlag” erarbeiten. Je Standort ist ein Mindestabstand zu den Ortschaften von 1200 Metern einzuhalten, die Anzahl wird auf zehn Anlagen begrenzt.

Die Gesamthöhe der Windräder darf 149 Meter nicht überschreiten. Verfolgt wurde die Sitzung wieder von interessierten Bürgern. Die WIR pochte noch einmal auf den Abstand von 1500 Metern, während die anderen Fraktionen den Kompromiss als „angemessen” (Dierk Simons, Grüne) und als „deutlich dem entgegen gekommen, was die Bürger gefordert haben” (Johannes Vaehsen, SPD) bezeichneten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert