McDonald‘s Aldenhoven: Uli Hoeneß liefert Rostbratwurst

Von: gre
Letzte Aktualisierung:
4706127.jpg
Andrang bei McDonald`s in Aldenhoven. Foto Greven Foto: Greven

Aldenhoven. In einer Rekord-Bauzeit von nur gut zwei Monaten ist in Aldenhoven ein McDonalds aus dem Boden gestampft wordenn. Am 15. Oktober begannen die Bauarbeiten, einen Monat später fand das Richtfest statt, und am 19. Dezember kamen die ersten Gäste. Eigentlich sollte der Eröffnungstermin zwei Tage später sein.

 „Aber es war alles fertig. Deshalb haben wir eröffnet“, sagt Peter H. Hess aus Düren, der als Franchise-Unternehmer drei weitere McDonalds in der engeren Umgebung betreibt. „Und wir wollten den Menschen der Region vor dem Weltuntergang nach dem Maya-Kalender noch etwas bieten“, setzt er scherzhaft hinzu.

Das eingeschossige Gebäude in den Farben Dunkelgrün und Erdbraun sowie die Außenanlagen, wie Außenterrasse, Parkplätze, Kinderspielhaus wirken gediegen und solide. Die Innenausstattung des McCafé mit den Sitzgelegenheiten in echtem schwarzen Leder nach den Vorgaben des französischen Designers Philippe Avanzi, die Ausgabetresen für Getränke, Fast- und Fingerfood verfehlen nicht ihre Wirkung auf den Besucher. Der Gebäudekomplex wird überstrahlt von einem weithin sichtbaren 37 Meter hohen Pylon mit dem bekannten gelben M, dem Logo der Kette.

Das Gebäude ist auf dem allerneuesten Stand der Technik. HighTech – wohin man schaut.

Organisatorisch perfekt ist McDrive. Man durchfährt mit dem Auto eine Schleuse mit Höhenbegrenzung für das Fahrzeug, kann sich nach wenigen Metern über die nach Tages- und Jahreszeiten wechselnden verschiedenen Angebote orientieren, bevor man die Bestellung aufgibt und bezahlt, die wenig später am Ausgabeschalter in Empfang genommen wird.

Das Angebot an Speisen ist sehr vielseitig, für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel. Für die Rezepturen bedient man sich des bekannten Sternekochs Alfons Schuhbeck. Peter H. Hess legt größten Wert auf ausgezeichnete Waren. Zu seinen Lieferanten zählt auch Uli Hoeneß. Aus dessen Wurstfabrik stammt die Rostbratwurst in „Ulis Nürnburger“.

Es sind nicht nur die traditionellen Produkte im Angebot. Immer wieder gibt es Aktionen, zum Beispiel Shrimps oder sonstige mediterrane Speisen, und am Nachmittag eine reichhaltige Kuchenauswahl, dazu Heiß- und Kaltgetränke in vielen Variationen. Der Andrang war in den ersten Tagen groß. „Ich gehe fest davon aus, dass es künftig im Durchschnitt 600 bis 800 täglich sein werden“, so die Prognose des erfahrenen Dürener Gastronomen.

Die Öffnungszeiten sind täglich von 8 bis 23 Uhr, freitags und samstags von 8 bis 24 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert