Mann verletzt Jugendlichen wegen angeblicher Ruhestörung

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Vermutlich weil er sich in seiner Ruhe gestört fühlte, warf am Sonntag ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Herzog-Wilhelm-Allee ein Tongefäß aus dem Fenster und verursachte dabei Verletzungen und Sachschaden.

Zwei 19 Jahre alte Jülicher standen gegen sieben Uhr vor dem Gebäude und unterhielten sich, als plötzlich ein Fenster des Hauses geöffnet wurde und mit dem Schrei „Ruhe” ein Gegenstand nach ihnen geworfen wurde. Dieser traf einen der 19-Jährigen am Jochbein, der daraufhin mit Krankenwagen zu einer Behandlung in ein Krankenhaus gefahren werden musste.

Eine Tonscherbe fiel zusätzlich auf das Dach des Autos des zweiten Geschädigten und verursachte Beschädigungen in Höhe von etwa 500 Euro. Die Polizei fahndet nun nach dem Besitzer des offensichtlich von Hand getöpferten Gefäßes, bei dem auf der Unterseite zwei „M” als Initialen eingeritzt waren.

Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter der Telefonnummer 02421/949-2425 erbeten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert