Mädchengymnasium: Finanztipps von der Bankerin

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Martina Geisler, Mitarbeiterin der Targobank in Düsseldorf, tauscht ihr Büro gegen den Klassenraum. Sie wird vom 5. bis 8. Oktober jeweils von 7.50 Uhr bis 13 Uhr im Mädchengymnasium Jülich während einer Projektwoche ihr Praxiswissen an die Schülerinnen bringen.

Im Rahmen des Schülerprojekts „fit für die wirtschaft”, einer Initiative der Targobank und der Institut der deutschen Wirtschaft Junior gGmbH, steigt sie mit den Jugendlichen ein in die Welt des Geldes und des Konsums.

„Ich führe das Projekt bereits zum zweiten Mal an dieser Schule durch. Es freut mich sehr, dass von den Schülerinnen soviel Interesse gegenüber Wirtschaft gezeigt wird. Daher war es mir persönlich sehr wichtig, wieder mitzumachen und die jungen Mädchen selbst erkennen zu lassen, welche Rolle Wirtschaft in ihrem Leben spielt”, erläutert Geisler.

An insgesamt drei Tagen wird die Bankerin drei Klassen unterrichten. Die Zeit wird schnell herumgehen, denn verschiedene Themen stehen auf dem Plan: Nach einem kurzen Ausflug in die Grundlagen der Wirtschaft, in dem Grundbegriffe wie Markt bzw. das Funktionieren von Angebot und Nachfrage festgehalten werden, geht es ans Eingemachte.

Die Jugendlichen erarbeiten spielerisch, wie sie am besten mit dem eigenen Geld umgehen, und wie ein Budgetplan aufgestellt wird. Aber auch die Ausgaben einer ganzen Familie werden besprochen. Außerdem erlernen die MGJ-Jugendlichen, wie sie eine Schuldenfalle erkennen und vermeiden können.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert