Linnich - Linnicher Stadtfest trotzt Wetterkapriolen

Linnicher Stadtfest trotzt Wetterkapriolen

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
Organisator Josef Nobis hieß
Organisator Josef Nobis hieß die Aussteller willkommen, Bürgermeister Wolfgang Witkopp (M.) dankte zum Linnicher Stadtfest-Auftakt den Autohändlern für ihre Teilnahme, ehe er das grüne Band durchtrennte.

Linnich. Im Vorfeld hatte sich die Linnicher Werbegemeinschaft mächtig ins Zeug gelegt, um dem Stadtfest zum Erfolg zu verhelfen. An einer Stelle waren die Organisatoren allerdings machtlos: Aufs Wetter konnten sie keinen Einfluss nehmen.

Die kühlen Temperaturen und die teilweise heftigen Regenschauern am Samstag forderten ihren Tribut. Zahlreiche Händler blieben fern, und so taten sich etliche Lücken in der Budenmeile auf. Die Werbegemeinschaft setzte alle Hebel in Bewegung, um kurzfristig noch für Ersatz zu sorgen, und so bot sich dann am Sonntag, den zahlreichen Besuchern doch noch ein ansprechendes Bild.

Bunt und vielfältig war daher das Angebot, das für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel etwas bereit hielt. Ein kleiner Trödelmarkt lud zum Stöbern ein. Für die Kinder gab es jede Menge Unterhaltung - ob auf dem Karussell, beim Bungee Jumping oder der neusten Attraktion, dem Aqua Zorbing. In dicken mit Luft prall gefüllten Kugeln konnten sie dabei durch ein Wasserbecken rollen. Hoch ging es auch beim Bullriding her, schließlich ging es dabei um die 1. Linnicher Stadtmeisterschaft.

Den Vereinen bietet das Stadtfest bereits seit vielen Jahren eine gute Möglichkeit sich und ihre Arbeit vorzustellen. So fanden sich entlang der Vereinsmeile die Schützen, der AKV, Stadtgarde, DLRG, Pol-TuS und andere. Vertreten waren auch zahlreiche ortsansässige Handwerksbetriebe, so dass den zahlreichen Besuchern des Festes die Möglichkeit zur Information geboten wurde.

200 Autos und Wohnmobile

Information wurde auch auf dem Place de Lesquin groß geschrieben, wo zwölf Autohändler über 200 Autos vom Kleinwagen bis zu Transportern oder Wohnmobilen vorstellten. Rund ums Auto drehte sich dort alles.

Ein Reifenhändler war dort ebenso zu finden, wie Anbieter von Zubehör oder Fahrradern, bis hin zu E-Bikes oder den beliebten Quads.

Eine Hüpfburg und eine Süßigkeiten-Bude durften aus Sicht der jungen Gäste nicht fehlen, Grill und Getränkestand sowie eine Cafeteria verwöhnten die Großen. Mit dabei war auch wieder das Jugend-Rotkreuz Linnich sowie die Körrenziger Treckerfreunde mit ihren alten, liebevoll gepflegten „Schätzchen”.

Natürlich steht und fällt ein Stadtfest mit dem Unterhaltungsprogramm auf der Bühne, die auf auf dem Postparkplatz zu finden war.

Auch hier wurde den Vereinen wieder ein Forum geboten, so reichte das Programm über Zumbadarbietung von Doros Studio über Tanzvorführungen der Tanzschule An der Zitadelle, den Tanzgruppen des AKV Linnich, der KG Gevenicher Jekke und eine Übungsstunde der Jiu-Jitsu-Abteilung des Pol-TuS Linnich. Am Samstagabend war außerdem die Beachparty mit DJ Stefan, einer Feuerspuckerin und etlichen Tänzerinnen angesagt. Am Sonntag gab es zudem Stimmung, Spaß und Unterhaltung mit „de Kaafsäck” aus Dürwiß.

Verkaufsoffener Sonntag

Für die Gäste bestand am Sonntagnachmittag darüber hinaus die Gelegenheit, Einkäufe zu tätigen, denn die Geschäfte der Innenstadt hatten geöffnet und lockten mit attraktiven Stadtfestangeboten - wenigstens sie dürften von den gelegentlichen Regenschauern auch am Sonntag profitiert haben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert