bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Linnicher Hallenbad wird nach Sanierung wiedereröffnet

Von: ojo
Letzte Aktualisierung:
6085240.jpg
Der Förderverein Schwimmsport im Hallenbad mit Ferdinand Schunck, Gerd Cremer und Christoph Barzen nimmt ersten Kontakt mit dem künftigen Ansprechpartner, Schwimmmeister Christian Malorny, (v. l. n. r.) auf. Foto: Jonel

Linnich. In wenigen Tagen wird das Linnicher Hallenbad wiedereröffnet. Fast zweieinhalb Jahre dauerte die Sanierung, die vom Keller bis zum Dach reichte. Allein die Schwimmbecken, das Herzstück eines jeden Bades, blieben bis auf eine Grundreinigung unangetastet. Mit der technischen Ertüchtigung einher geht eine neue Form der Betriebsführung.

Klare Öffnungszeiten, viele Angebote im Gesundheits- und Fitnessbereich, Raum für Schul- und Vereinsschwimmen. Und der Förderverein Schwimmsport im Hallenbad Linnich? Er ist nicht überflüssig geworden. Auch die Gruppe, die über Jahre den Schwimmbetrieb – wenn auch in reduziertem Rahmen– aufrecht erhielt, hat weiterhin einen Platz in dem neuen Konzept.

„Wir verstehen uns jetzt als ein Programmpunkt unter vielen. Und damit sind wir zufrieden“, sagt Gerd Cremer. Er ist neuer Vorsitzende des Fördervereins und damit Nachfolger von Dr. Peter Friedrich, der sein Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt hatte, tritt der Verein aus der vordersten Linie zurück.

Die hatte er seit der Gründung 1997 inne. Ohne den Förderverein, sagen Cremer, der 2. Vorsitzende Christoph Barzen und Geschäftsführer Ferdinand Schunck, wäre das Hallenbad, das „damals auf der Kippe“ stand, geschlossen worden.

Das Kernprogramm des Fördervereins wird überdauern. Es wird Bestandteil des Gesamtangebots. Gerd Cremer: „Mittwochs von 17 bis 18.30 Uhr werden wir wie gehabt für Kinder und Jugendliche Spiel- und Spaßbad anbieten.“ Die Spielgeräte, die in den zurückliegenden Jahren so „gut angekommen sind“, werden wieder zu Wasser gelassen. Zur gleichen Zeit können sich Mütter und Kinder im kleinen Becken vergnügen.

Lediglich das Erwachsenenschwimmen nach dem Spiel- und Spaßbad entfällt. Im Rahmen der generellen Öffnungszeit am Mittwoch bis 21 Uhr kann ohnehin jeder das Bad benutzen. Das Nikolaus- und das Osterschwimmen, die immer sehr großen Anklang fanden, sollen ebenfalls im Jahreskalender des Hallenbads einen festen Platz behalten.

Während der Förderverein vor der Badsanierung in Eigenregie tätig war, wird er künftig dem Aufsicht führenden Schwimmmeister zur Seite stehen. Für das dreiköpfige Team mit Ira Schlömer und Verena Mehls sagte Christian Malorny dem Förderverein eine gute Zusammenarbeit zu. Die beginnt mit der Suche nach einem Platz für die Wasserspielgeräte des Vereins, die zur Zeit außerhalb des Hallenbades gelagert werden.

Dass der Verein nun nicht mehr verantwortlicher Veranstalter ist, bringt einige Erleichterungen mit sich. Er muss nun keine Rettungsqualifikation vorhalten und ist auch kostenmäßig entlastet. Die Miete des Hallenbades, die früher zu zahlen war, entfällt. Allerdings gib es auch keine Einnahmen mehr aus den Eintrittsgeldern, die beim Familienbad erhoben wurden.

Die Anschaffung von neuem Spielgerät wird der Förderverein aus Beiträgen der 60 Mitglieder bestreiten. Die Rutsche, die irgendwann einmal zur Attraktivitätssteigerung angedacht war, ist davon allerdings nicht umzusetzen. 12,50 Euro Jahresbeitrag sei zwar sehr günstig, erlaube aber keine großen Sprünge. Dass mit der Reaktivierung des Hallenbades kein Mitgliederschwund einsetzte, wertet der Förderverein als gutes Zeichen. Er will weiterhin das Bad begleiten. Wer mitmachen will, ist gern gesehen.

Alles rund ums neue Ruba, wie das Linnicher Hallenbad künftig heißt, findet sich auch auf der Website der Stadt Linnich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert