Kunstverein startet Benefizauktion

Letzte Aktualisierung:
5649129.jpg
Werke von Andrea Fettweis, Wolfgang Gebauer und Bettina Groos kommen unter den Hammer.

Jülich. Der Kunstverein Jülich besteht 35 Jahre – der Verein Kleine Hände wird 25 Jahre alt. Salopp formuliert: Das ist ein echter Hammer.

Der wird übrigens zum Doppelgeburtstag geschwungen: Im Hexenturm bei der Benefizauktion am Sonntag, 9. Juni, von Auktionator Axel Fuchs.

In einer mehrteiligen „Galerie-Serie“ bis zum Veranstaltungstag stellt unsere Zeitung die Werke vor, um auf diese Weise das Doppeljubiläum beider Vereine zu unterstützen.

Unerwartet große Resonanz

„Wir sind ehrlich empfunden überwältigt von der Spendenfreudigkeit zugunsten unseres Vereins“, zeigt sich die Mit-Organisatorin der Auktion und stellvertretende Vorsitzende der „Kleinen Hände“, Dorothée Schenk, sprachlos. 36 Werke sind von Künstlern und Künstlerinnen sowie Kunstfreunden zur Verfügung gestellt worden – elf mehr als erwartet. Denn das ausgerufene Motto hieß „25 Werke für 25 Jahre“.

60 Prozent des Erlöses kommen dem „Kleine Hände-Cup“ im September zugute, den der Verein anlässlich des Kinderfestes zum Silberjubiläum ausspielen lässt. „Ein guter Spiegel für die Vielfalt der Kunst sind die gespendeten Werke“, betont Kunstvereins-Vorsitzende Kirsten Müller-Lehnen. Zeichnungen, Aquarelle, Drucke, Fotos und Ölbilder sowie eine Marmorplastik und ein Lichtobjekt stehen zur Versteigerung.

Mindestgebot festgelegt

Von den Künstlern und Künstlerinnen ist ein Mindestgebot festgelegt worden, das selbstverständlich – zum Teil erheblich – unter dem Marktwert liegt. Darin soll ja der Reiz für Kunstfreunde bestehen. Allerdings sollte klar sein, dass die Kunst auch ihren Wert hat. Bei 40 Euro liegt das niedrigste Einstiegsgebot, die Marmorplastik dagegen wird mit 700 Euro Anfangspreis gehandelt. „Wir freuen uns sehr auf ein neugieriges und risikofreudiges Publikum“, so das Organisatoren-Team.

Im Original können die Auktionsobjekte am Samstag, 8. Juni, von 11 bis 18 Uhr bei der Vorbesichtigung im Hexenturm in Augenschein genommen werden.

Jederzeit zu sehen sind sie in der Online-Galerie im Internet unter www.kleine-haende-juelich.com unter dem Stichwort „25 Jahre kleine Hände“. Hier finden sich neben einer Abbildung des Werks auch eine Biografie des Künstlers oder der Künstlerin und das abzugebende Mindestgebot zu dem ersteigerbaren Kunstobjekt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert