Gevelsdorf - Kunst ist ein unbezahlbares Geschenk

CHIO-Header

Kunst ist ein unbezahlbares Geschenk

Von: jago
Letzte Aktualisierung:
kunst3sp
Ausstellerrekord und Besucherandrang: Die Kunstausstellung ist Gevelsdorf ist ein voller Erfolg. Organisator Peter Maaßen plant bereits neue Veranstaltungen. Foto: Jagodzinska

Gevelsdorf. Mit 30 Anbietern erreichte die elfte von Peter Maaßen organisierte Kunstausstellung in Gevelsdorf einen neuen Ausstellerrekord. Trotz widriger Witterungsbedingungen, mit denen vor allem die Aussteller auf der Außenfläche zu kämpfen hatten, durfte man sich über einen überraschend hohen Besucherzuspruch freuen - ein deutliches Indiz für funktionierende Kombination aus Kunst und Kunsthandwerk.

Große Bandbreite

„Die Künstler interpretieren Erlebtes, um den Betrachter in die hellen, aber auch dunklen Räume unseres Menschseins zu führen”, umriss Maaßen die Bandbreite der gezeigten Werke und ermunterte zur Annahme der „Kunst, die unseren Horizont erweitert, die ein unbezahlbares Geschenk ist”.

Gerne nahmen die Gäste das Angebot wahr und bewunderten die vielfältigen Exponate aus den Bereichen Malerei, Grafik, Keramik, Plastik, Schmuck, Electronic Art, Metallfiguren, Glas- und Textilgestaltung oder Kalligraphie, Steinfiguren und Bleiverglasung. Das besondere Ambiente erleichterte den Zugang zu Gesprächen mit Künstlern und Kunsthandwerkern, so dass neben der Möglichkeit des Erwerbs von Kunstwerken zu angemessenen Preisen auch der gedankliche Austausch einen kostenlosen Gewinn darstellte.

Erneut sorgten die junge Band „The Authentics” vom Stammhaus Jülich mit Oldie-Coverversionen und die Trommel AG der Stephanusschule Selgersdorf für tolle musikalische Untermalung. Ein Top-Act war Johnny Sanders aus der „American Music Show”.

Überraschungen

Der Erlös der Veranstaltung ist für gemeinnützige Zwecke bestimmt. Sichtlich bewegt dankte Organisator Peter Maaßen den Unterstützern und versprach, dass es auch in Zukunft ähnliche Veranstaltungen wie diese geben würde, wobei es aber auch zu der einen oder anderen Überraschung kommen könnte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert