Krippensingen: Alle Jahre singe, wem Gesang gegeben

Von: ptj
Letzte Aktualisierung:
4706226.jpg
MGV „Lätita“ eröffnet das 15. Weihnachtssingen an der Krippe am Maarplatz. Foto: Jagodzinska

Hasselsweiler. Dicht an dicht versammelten sich die Gäste in der kleinen Zeltstadt neben der Hasselsweiler Krippe am Maarplatz zum 15. Weihnachtssingen. Das „sehr musikalische Dorf“, wie der Vorsitzende des gastgebenden MGV „Lätitia“ Hasselsweiler, Helmut Lieven, es ausdrückte, übernimmt das über die Gemeinde hinaus beliebte Event zwischen den Tagen stets in Eigenregie.

Einzige Ausnahme waren die Kirchenchöre Boslar und Tetz, die der MGV als Gastchöre eingeladen hatte. Ralph Over ist Dirigent beider Chöre. Wohlklingende Liedbeiträge unter dem schützenden Zeltdach und der gemeinsame Gesang bekannter Weihnachtslieder wechselten sich ab in der Nachbetrachtung des Festes.

„Heiligste Nacht“, „Tochter Zion“ und „Horch“ zählten zum Repertoire der „Lätitia“. Der Kirchenchor Hasselsweiler brachte unter dem Dirigat von Harald Düren „Der kleine Trommelmann“ oder „Es ward ein Kind geboren“. „Es ist ein Ros entsprungen“ hatte der Gastchor ausgewählt. Aus aller Munde ertönten dann wieder Klassiker wie „Alle Jahre wieder“ oder „Leise rieselt der Schnee“.

Premiere war der Auftritt von Christa Dohmen & Johnny Sanders, die im Duett in Stücken wie „Winter Wonderland“ oder „Amazing Grace“ harmonierten, aber auch zwei plattdeutsche Lieder im Gepäck hatten. In dem zeitgenössischen Weihnachtslied „You raise me up“ ließ Johnny Sanders seine Solostimme erklingen. Christa Dohmen bezauberte mit „You‘ve got a friend“ von Carole King.

Zum Ausklang stimmten alle gemeinsam „Stille Nacht“ an. Romantisch stiegen die Klänge über der beleuchteten Zeltstadt gen Himmel. Ein Glühwein in Nähe eines Heizpilzes ist fester Bestandteil des Krippensingens. „Eine ganz tolle Veranstaltung“, kommentierte etwa die Jülicher Noiseless-Federführerin Virginia Lisken.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert