Kostenloses WLAN in Jülicher City?

Letzte Aktualisierung:

Jülich. CDU und SPD wollen, dass in der Jülicher Innenstadt ein kostenloses „WLAN“ (Drahtlosnetzwerk) eingerichtet wird. Das soll in Kooperation mit einem Internetanbieter geschehen, heißt es im gemeinsamen Antrag.

Bei einer Realisierung wäre es möglich, in einem bestimmten Bereich kostenlos im Internet zu surfen – mit entsprechenden Endgeräten.

„Perspektivisch soll eine Zone vom Brückenkopf-Park bis zum Schlossplatz mit diesem Angebot erreicht werden“, schlägt die große Koalition vor, sieht aber einen Stufenplan: Das drahtlose Netzwerk soll schrittweise in einer bestimmen Reihenfolge eingerichtet werden. „1. Marktplatz (möglicher Standort Rathaus), 2. Schlossplatz (möglicher Standort Info-Pavillon), 3. Kleine Rurstraße (möglicher Standort Kulturhaus), 4. Brückenkopf-Park (mit Wirkungsradius bis zum Wohnmobilstellplatz).“ Schwarz-Rot nennt Stolberg als Beispiel, wo laufende Kosten und Haftung von einem Internetanbieter übernommen würden. Die Stadt Jülich müsste die Investitionskosten für die Technik (Antennen) finanzieren.

Außerdem soll die Stadtverwaltung die Entwicklung einer „Jülich-App“ für mobile Internetgeräte prüfen. Mit einem solchen Programm könnten Jülicher und Touristen Informationen über Jülicher Sehenswürdigkeiten und die Geschichte der Stadt abrufen – vielleicht unter Einbindung der ansässigen Geschäfte und eines Einkaufsführers, beantragen CDU und SPD im Jülicher Rat.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert