Titz - Kommunalwahl in Titz: Grünes Spitzenduo hat Spaß an der Politik

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Kommunalwahl in Titz: Grünes Spitzenduo hat Spaß an der Politik

Von: hfs.
Letzte Aktualisierung:
7237981.jpg
Einstimmig wurden von den Titzer Grünen Barbara Simons, Christian Walderich, Thomas Höger, Ruth Dohmen und Andreas Leßenich – es fehlt Renè Becker – auf die vorderen Plätze der Reserveliste gewählt. Foto: hfs.

Titz. Mit den Spitzenkandidaten Christian Waldrich und Andreas Leßenich geht der Ortsverband Titz der Grünen in die Kommunalwahl am 25. Mai. Die beiden Ratsvertreter wurden auf einer Mitgliederversammlung auf Platz 1 und 2 der Reserveliste gesetzt.

Sie – davon gehen die Parteimitglieder aus – und vielleicht noch weitere Kandidaten sollen den Sprung in den Gemeinderat schaffen. Bevor die grüne Jülicher Stadtverordnete Eva-Maria Kolonko-Hinssen, Gast des Ortsverbandes, als Wahlleiterin bestimmt worden war, machten die beiden Spitzenkandidaten deutlich, dass ihnen die Arbeit im Rat der Gemeinde „sehr viel Spaß und Freude bereitet, wir weiterhin gerne Verantwortung für unsre Partei übernehmen würden“, meinte Waldrich, der ebenso wie Leßenich vor rund anderthalb Jahren für die beiden Titzer „Urgesteine“ Dierk Simons und Friederike Fischermann in den Rat gerückt waren.

Zuvor hatten sich beiden als Sachkundige Bürger in die Fraktionsarbeit einarbeiten können. Was, wie Leßenich betonte, „sehr spannend gewesen sei.“ Mit der abschließenden Feststellung, „dass es uns künftig noch mehr gelingen muss, unsere Ratsarbeit nach draußen zu den Leuten zu bringen.“ Dann wurden die ersten sechs Plätze der Reserveliste wie folgt besetzt: Christian Waldrich, Andreas Leßenich, Thomas Höger, Renè Becker, Barbara Simons und Ruth Dohmen. Für die 13 Wahlbezirke wurden nominiert: Erhard Dohmen (Wahlbezirk 1), Manfred Muckel (2), Christian Waldrich (3), Friederike Fischermann (4), Thomas Höger (5), Gertrud Kneier (6), Rene Becker (7), Marion Olk (8), Rolf Frieten (9), Barbara Simons (10), Andreas Leßenich (11), Barbara Bremm (12) und Wolfgang Bittner (13).

Grüner Sohn gegen SPD-Vater

Interessant dürfte es besonders im Wahlbezirk 7 (Titz IV, Spiel und Sevenich) zugehen. Da kandidiert der Grüne Rene Becker gegen seinen Vater Hubert (SPD). Alle Kandidaten erhielten das einstimmige Votum der Mitglieder.

Im Amt bestätigt wurde der Vorstand des Ortsverbandes: Sprecher Rolf Fieten, Stellvertreterin Barbara Simons, Kassierer Manfred Muckel sowie die beiden Beisitzer Friederike Fischermann und Erhard Dohmen. Vor der Vorstandswahl hatte Rolf Fieten einen kurzen Sachbericht gegeben. Er bedauerte, dass eine Informationsveranstaltung über Bergbauschäden in der Gemeinde – eine Ortsbesichtigung hatte in Jackerath stattgefunden „leider nicht auf das erhoffte Interesse bei den Bürgern“ gestoßen sei. Er kritisierte auch, „dass RWE Power viel zu wenig gegen die Feinstaubbelastung für die Betroffenen unternimmt“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert