Radarfallen Blitzen Freisteller

Kolpingsfamilie unterhält 21 Senioren

Von: jago
Letzte Aktualisierung:
5727715.jpg
In der Tagespflege St. Hildegard kümmerten sich die Leiterin Andrea Rudolphi (hinten rechts, sitzend), die Vertreterin der Kolpingsfamlie Birgit Holländer (hinten, 2.v.l.) und die ehrenamtliche Mitarbeiterin Petra Schumacher (4.v.l.) liebevoll um die älteren Gäste. Foto: Jagodzinska

Jülich. Eine willkommene Abwechslung bot sich den Seniorinnen und Senioren der Tagespflege im Altenzentrum St. Hildegard der Caritas mit einem Besuch der Kolpingsfamilie Jülich unter der Leitung von Birgit Holländer.

Im Rahmen der Aktivitäten zur Feier des 200. Geburtstags des katholischen Sozialverbandes hatte man das Zentrum besucht, um im Verlauf eines gemütlichen Nachmittags ein wenig an die Arbeit des Kolpingwerkes zu erinnern und ebenso die seit fünf Jahren bestehende Kooperation zu feiern.

Die 21 Gäste lauschten aufmerksam und mit großem Interesse den Ausführungen und Erzählungen über beispielsweise eine Exkursion zu einem Bienenzüchter.

Die Leiterin der Tagesstätte, Andrea Rudolphi, betonte die familiäre Atmosphäre, die von den älteren Mitbürgern sehr geschätzt werde. Ihre Aufmunterung, „sich die Neugier zu bewahren“ und dadurch geistig fit zu bleiben, nehmen die Stammgäste immer wieder gerne an.

So erzählte Margarete Meuser: „Mir würde etwas fehlen, wenn ich nicht jeden Mittwoch hier hinkommen würde.“ Schmunzelnd fügte Andrea Rudolphi hinzu: „Frau Meuser ist unser DJ.“ Die Seniorin, deren Lieblingslied „Rück doch ein bisschen näher“ von Dieter Bernd Sommer ist, nimmt auch im Alter noch an Radiowettbewerben teil, und ihre häufigen CD-Gewinne übergibt sie dann der Tagespflege.

Die Kolpingsfamilie Jülich ist Teil des Kolpingwerkes Deutschland, einem Verband mit rund 270 000 Mitgliedern in 27 Diözesanverbänden. Die Kolpingsfamilie ist ein soziales Netzwerk, das sich unter dem Motto „Verantwortlich leben, solidarisch handeln“ in Familie, Beruf, Staat und Gesellschaft engagiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert