Jülich - Kinderkultursommer: Eine vergnügliche Backstunde mit zwei Clowns

Kinderkultursommer: Eine vergnügliche Backstunde mit zwei Clowns

Von: ma.ho.
Letzte Aktualisierung:
6105936.jpg
Mit den beiden Küchenclowns Herr Potewsky (Sabine Rieck, l.) und Herr Komkawsky (Thomas Endel) hatten die Organisatoren des Kinderkultursommers einen guten Griff. Foto: Horrig

Jülich. Ein hervorragendes Clowns-Duo und ein begeistertes Publikum – was will man mehr als Veranstalter des Kinderkultursommers in Jülich? Vielleicht mehr Sonnenschein, denn beim Gastspiel des Berliner Küchenzirkus „Coq Au Vin“ in Jülich blieb die geplante Open-Air-Bühne wegen der schlechten Wetterlage leer.

Akteure und Besucher zogen kurzerhand in das trockene Pädagogische Zentrum des Gymnasiums Zitadelle um. Hier fanden sich rund 250 kleine und große Besucher ein und erlebten 50 Minuten lang eine Mischung aus Küchenspaß, Tanz und Artistik vom Feinsten.

Die beiden Akteure Thomas Endel (Herr Komkawsky) und Sabine Rieck (Herr Potewsky) bereiteten eine vergnügliche Backstunde, wobei sowohl die Kinder als auch die erwachsenen Zuschauer mit eingebunden wurden. Ein kleiner Robotor (Apfelmaschine) mit Eigenleben lief durch die Zuschauerreihen und wuselte vergnügt dem einen oder anderen durchs Haar.

Nach und nach wurde ein Apfelkuchen fertiggestellt, der zum guten Schluss doch noch im Gesicht des Herrn Komkawsky landete. Die beiden Küchenclowns wurden für ihre kleine fantasie- und humorvolle Küchenwelt mit lang anhaltendem Applaus belohnt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert