Freizeittipps Freisteller

Kamin kracht auf Dach: Supermarkt ohne Strom

Von: oha/ma.ho./gep
Letzte Aktualisierung:
alden dach
Am Freitag stützte nach Geschäftsschluss der Kamin eines Supermarktes in Aldenhoven auf das Dach. Die Feuerwehr der Gemeinde rückte an, unterstützt von der Jülicher Drehleiter-Mannschaft.

Aldenhoven. Kurz nach Geschäftsschluss ist am Freitag in Aldenhoven in der Kapuzinerstraße der Kamin eines Supermarktes aufgrund der Schneelast eingestürzt. Das Dach wurde beschädigt, und der Strom fiel komplett aus. Niemand wurde verletzt.

Wie Gemeindebrandinspektor Wilfried Thelen am Sonntag berichtete, hatten die Kamintrümmer das Dach durchschlagen und die darunter liegende Unterverteilung in Mitleidenschaft gezogen, zudem drang Schmelzwasser ein.

Durch die sechsköpfige Drehleiter-Mannschaft der Feuerwehr Jülich wurde zunächst der restliche Schnee entfernt und der Kamin aus dem Dach gezogen. Dachdecker dichteten dann das Dach notdürftig ab. Wegen des Stromausfalls wurde die Kühlware in ein auswärtiges Lager transportiert, erläuterte Thelen. Der Supermarkt-Leiter bedankte sich bei den Feuerwehrleuten mit einer Einkaufswagen-Ladung Leckereien für die Feiertage.

Auch in Koslar war die Feuerwehr wegen eines eingestürzten Kamins an der Theodor-Heuss-Straße am Neujahrstag gegen 10 Uhr im Einsatz. Die Trümmer waren auf die Fahrbahn gefallen und hatten eine Straßenlaterne erheblich beschädigt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert