Jülicher Weltladen feiert 5. Geburtstag

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Der Jülicher Weltladen feiert sein 5-jähriges Bestehen. Am 6. Oktober 2007 öffnete das Fachgeschäft für Fairen Handel in der Jülicher Marktstraße zum ersten Mal seine Tür.

Das Team des Jülicher Weltladens lädt herzlich ein, am heutigen Samstag, 6. Oktober, den fünften Geburtstag des Ladens mit zu feiern. Während der Öffnungszeiten von 10 bis 14 Uhr gibt es bei Kaffee und Kuchen Gelegenheit zu Begegnung und Unterhaltung. Nebenbei können Besucher im Weltladen das breite Angebot an Lebensmitteln und Kunsthandwerk aus Asien, Afrika und Lateinamerika erkunden.

Der Faire Handel biete laut Weltladen Kleinproduzenten höhere Preise für ihre Erzeugnisse und garantiere ihnen so ein faires Einkommen, das ihre wirtschaftliche und soziale Existenz sichere, denn auf dem „freien” Weltmarkt hätten die kleinen Unternehmen sonst keine Chance. Zu ungleich und einseitig sei mancherorts die Verteilung von Kapital, Land, technischem Wissen und Zugang zu den Verbrauchermärkten. Im Wettlauf um Zeit und Märkte seien große Konzerne, Großgrundbesitzer und internationale Konsortien die Gewinner.

Direkte Handelsbeziehungen, langfristige Verträge und Vorauszahlungen ermöglichten den Kleinbauern und Handwerker(-innen) dagegen eine echte Zukunftsperspektive. Ziel der Arbeit der Weltläden ist es, zu mehr Gerechtigkeit im Handel mit den Ländern des Südens beizutragen. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet der Jülicher Weltladen - so wie etwa 800 Weltläden in ganz Deutschland - Produkte aus Fairem Handel an, und zwar zu ­üblichen Geschäfts-Öffnungszeiten und vor allem dort, wo die Leute ohnehin einkaufen gehen, denn von höheren Verkaufszahlen hierzulande profitieren letztlich auch Kleinproduzenten im Süden.

In Jülich wurde lange vor seiner Gründung von einem Weltladen geträumt: im Forum für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung, ebenso in der Agenda-Gruppe Nord-Süd. Verwirklichen ließ sich dieser Traum schließlich durch die Initiative einer Privatperson und mit der Unterstützung einer Reihe von ehrenamtlichen Mitarbeiter(-innen). Inzwischen wird der Weltladen vom Jülicher Weltladen e.V. getragen und rein ehrenamtlich geführt.

Von den Menschen, die den Traum vom Jülicher Weltladen schon seit vielen Jahren träumten und sich bei Aktionen oder im Bonhoefferhaus regelmäßig für den Fairen Handel eingesetzt haben, arbeiten einige bis heute im Weltladenteam mit. Erfreulicherweise sind weitere hilfsbereite Kräfte aller Altersgruppen dazu gekommen, die ihre individuellen Fähigkeiten in verschiedenen Arbeitsbereichen einbringen und den Weltladen entsprechend ihren persönlichen Möglichkeiten mit unterschiedlichem zeitlichen Aufwand unterstützen. So besteht das Team derzeit aus etwa einem Dutzend ehrenamtlicher Kräfte.

Um kundenfreundliche Ladenöffnungszeiten aufrecht erhalten zu können, würde sich das Team über weitere tatkräftige Unterstützung freuen. Die Resonanz auf den Jülicher Weltladen ist in all den Jahren sehr positiv gewesen: Viele Kunden sind erstaunt und erfreut über die Auswahl an Produkten - insbesondere auch im handwerklichen Bereich. Allerdings kann der kleine Laden längst nicht alles bevorraten, was an Produkten aus Fairem Handel zu haben ist. Darum nutzt mancher auch die Möglichkeit, sich in den aktuellen Katalogen der Fairhandels-Importeure umzuschauen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert