Jülich - Jülicher SPD kombiniert Frauentag und Wahlkampfstart

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Jülicher SPD kombiniert Frauentag und Wahlkampfstart

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Als am Samstagmorgen die Blumenlieferung am SPD-Büro in Jülich eintraf, zeichnete sich am Himmel bereits ab, dass es einer der ersten sonnigen Frühlingstage dieses Jahres werden würde.

Da es sich zugleich um den internationalen Weltfrauentag handelte, war das schöne Wetter bei der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (AsF) mehr als willkommen.

Wie schon in den vorherigen Jahren hatten sie einen Infostand in der Jülicher Innenstadt aufgebaut, bei dem gegen eine kleine Spende Frühlingsblumen an Passanten ausgegeben wurden.

Das Geld kommt dem Marie-Schlei-Verein zugute, der sich im Namen der ersten deutschen Entwicklungsministerin für die Förderung und Unterstützung von Frauen in Afrika, Asien und Lateinamerika einsetzt und in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen feiert.

„Das Grundprinzip lässt sich in einem Satz zusammenfassen“, erklärte Erika Jansen, die AsF-Vorsitzende aus Jülich, „ohne Frauen keine Entwicklung!“

Eine kurze und treffende Feststellung, denn schließlich leisten Frauen fast 70 Prozent der Weltarbeitsstunden und erwirtschaften über die Hälfte der globalen Nahrungsmittelproduktion.

Daher ist es dem Verein ganz wichtig, die Frauen weltweit durch gute Ausbildung und Rechtssicherheit zu unterstützen und so die Entwicklungsprozesse gerade in den ärmeren Regionen zu fördern.

Zeitgleich läutete die Jülicher SPD ihre heiße Wahlkampfphase ein und verteilte mit tatkräftiger Unterstützung durch den SPD-Landtagsabgeordneten Peter Münstermann und den SPD-Bundestagsabgeordneten Dietmar Nietan ihr Kommunalwahlprogramm „Gut für Jülich“.

Dass zugleich auch die Kandidatenliste der Jülicher SPD für den Stadtrat eine gute Mischung aus Frauen und Männern bereithält, ist nicht nur am Weltfrauentag aus Sicht des Jülicher SPD-Vorsitzenden Marco Maria Emunds eine positive Feststellung.

Ein zu dem sonnigen Frühlingstag passendes Ergebnis brachten die vereinnahmten Spenden am AsF-Stand. Mit 200 Euro wurde die höchste Spendensumme erzielt, die seit Bestehen der Aktion für den Marie-Schlei-Verein gesammelt wurde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert