Jülicher SPD begrüßt Castoren-Kompromiss

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Die SPD Jülich begrüßt die Entscheidung, die 152 Castorenbehälter noch mindestens drei weitere Jahre im Forschungszentrum Jülich zu lagern.

Mit dem entsprechenden Antrag des Aufsichtsrates werde „der unnötige Druck aus der Debatte um den Verbleib der radioaktiven Brennelementekugeln genommen”, der von Seiten der Befürworter und Gegnern der Castorentransporte aufgebaut worden sei.

Die Jülicher Sozialdemokraten hatte sich im Rahmen der Diskussion dafür stark gemacht, die Frage der Castoren sachlich und unter Berücksichtigung aller wesentlichen Fakten zu bewerten und von einem Transport Abstand genommen, bis die notwendige Endlagerfrage abschließend geklärt ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert