Jülicher Jazzensemble und Blasorchester vom Bodensee konzertieren

Letzte Aktualisierung:

Barmen. Zu einer außergewöhnlichen Begegnung wird es am Freitag, 4. Oktober, in der Aula von Haus Overbach in Barmen kommen. Auf Einladung der Big Band What else der städtischen Musikschule wird das Blasorchester der Stadt Singen am Bodensee gemeinsam mit dem Jülicher Jazzensemble konzertieren.

Das BSO aus Singen ehört zu den wenigen deutschen Blasorchestern der Höchststufe. Es bringt über 50 Musiker und Musikerinnen auf die Bühne. Deswegen hat die Musikschule Jülich den Veranstaltungsort in den stimmungsvollen Konzertsaal von Haus Overbach ausgelagert. Den ersten Teil des Abends wird das sinfonische Blasorchester mit einem Ausschnitt aus seinem neuen Konzertprogramm bestreiten. Neben klassischer Literatur für einen solchen gewaltigen Klangkörper hat Dirigent Michael Stefaniak mit viel Liebe zum Detail lateinamerikanische Musik auf die Notenpulte gebracht. Ein Konzert aus dem Blasorchesterbereich wird man auf diesem Niveau in der Region so bald nicht mehr zu hören bekommen.

Die zweite Hälfte des Abends wird What else bestreiten. Bei einem kühlen Getränk wird die 20-köpfige Gruppe unter der Leitung von Klaus Luft den Ohren der Zuhörer mit Klassikern aus seinem Repertoire schmeicheln.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr, und das Konzertticket wird mit einem Gute-Laune-Preis von 5 Euro/3 Euro erschwinglich bleiben. Ein Vorverkauf ist wegen des Platzangebotes nicht geplant.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert